Auszeichnung für die beste Produktstrategie bei Wireless-Testsystemen Spirent erhält Frost&Sullivan-Award

Der Frost&Sullivan-Award für die beste Produktstrategie im Bereich Wireless-Testsysteme ging in diesem Jahr an den US-amerikanischen Messtechnikhersteller Spirent Communications.

In einer Stellungnahme hieß es, die Studie von Frost & Sullivan habe gezeigt, dass Spirent über die breiteste Produktpalette und Kundenbasis verfüge, was sich wiederum im Kundennutzen, dem Marktanteil sowie den bedienten Marktsegmenten niederschlage.

»Die Auszeichnung zeigt das tiefe Verständnis von Spirent hinsichtlich der Probleme, vor denen Service-Provider und Equipment-Hersteller heute stehen«, erklärt Olga Yashkova, Program Manager Communications und Text bei Frost & Sullivan. »Der Award stellt die Expertise und Strategie der Produktlinie für Wireless-Testing heraus.« Ferner hebe sich Spirent vom Wettbewerb durch die Fokussierung auf Performancetests zusätzlich zum Test der Basisfunktionalität ab. »Anders als andere große Hersteller kann Spirent sowohl Performance- als auch Funktionstests auf einer einzigen Plattform anbieten«, führt Frost & Sullivan weiter aus. Die Auszeichnung würdigt unter anderem, dass Spirent mit den Systemen 8100 (UMTS/LTE), SR5500, C2K-ATS, AirAccess, GSS4200, Spirent TestCenter und Landslide unterschiedlichste Marktsegmente abdeckt.