Sicherheits-Laserscanner microScan3 Sick gewinnt Red Dot Award »Product Design 2016«

Der Sicherheits-Laserscanner microScan3 von Sick wurde mit dem Red Dot prämiert.
Der Sicherheits-Laserscanner microScan3 von Sick wurde mit dem Red Dot prämiert.

Der Sicherheits-Laserscanner microScan3 von Sick gewinnt das begehrte Qualitätssiegel »Red Dot Award« in der Kategorie »Product Design«. Diese Auszeichnung erlangen Produkte, die sich durch ihre Gestaltung deutlich abheben.

»Der Sicherheits-Laserscanner microScan3 von Sick überzeugte nicht nur durch eine klare Unterteilung der Funktionsbereiche und des Bedienfelds, sondern auch durch eine übersichtliche Gestaltung«, erklärte die Red-Dot-Jury. Durch diese Faktoren ermögliche das Produkt eine intuitive Handhabung und verbinde Design mit Funktionalität. 

Der kompakt gebaute microScan3 sichert Gefahrenbereiche mit bis zu 73 qm ab. Basierend auf der Scantechnologie »safeHDDM« sendet er 80.000 Einzelpulse pro Scan. Aus dieser Vielzahl von Einzelpulsen errechnet er 700 sichere Messwerte. 

Neue Filter und intelligente Algorithmen sorgen dafür, dass der Laserscanner selbst ein Objekt mit nur 1,8 % Remission, z.B. eine schwarze Anzughose, erkennt. Gleichzeitig erhöht die safeHDDM-Technologie die Zuverlässigkeit bei Staub und Fremdlicht in der Umgebung. 

Ein Vorteil des Sicherheits-Laserscanners ist zudem, dass er für Eckmontage geeignet ist und dadurch zwei Seiten einer Maschine überwachen kann. Dazu reicht theoretisch ein Scanwinkel von 270°, der microScan3 jedoch bietet einen Scanwinkel von 275°. Ohne diese zusätzlichen 5° kann bei ungenauer Montage des Laserscanners leicht eine Sicherheitslücke entstehen. 

Über die Software »Safety Designer« lässt sich der microScan3 intuitiv konfigurieren und komfortabel in Betrieb nehmen. Seinen Betriebszustand zeigt er über das mehrfarbige Display an.