Tektronix / Oszilloskop-Tastköpfe Sicherer Signalabgriff dank »Chip-on-the-Tip«-Konzept

Nur 4 mm vom Anschlusspunkt entfernt sitzt der Eingang des Tastkopfverstärkers – und mittels TekFlex-Steckverbinder bleibt die Tastkopfspitze auch sicher verbunden.
Nur 4 mm vom Anschlusspunkt entfernt sitzt der Eingang des Tastkopfverstärkers – und mittels TekFlex-Steckverbinder bleibt die Tastkopfspitze auch sicher verbunden.

Mit den immer kleineren und schnelleren Designs wird der Signalabgriff zunehmend zur Herausforderung. Eine praxisgerechte Lösung kommt nun von Tektronix: Die Tri-Mode-Tastkopf-Serie P7700 mit ihrem TekFlex-Steckverbinder.

Die neuen Probes von Tektronix bieten eine Bandbreite von bis zu 20 GHz und bringen nur eine sehr geringe Last mit, was der Signaltreue sehr zugute kommt.

Statt auf lange Kabel und abgesetzten Verstärker setzen die P7700-Tastköpfe auf das neue "Chip-on-the-Tip"-Design, bei dem der Eingang des Tastkopfverstärkers weniger als 4 mm vom Anschlusspunkt entfernt ist. Dadurch lassen sich die Signaldämpfung, die Kapazität der Tastkopfspitze und die Störungen minimieren.

Der Signalpfad des P7700-Tastkopfs ist vollständig charakterisiert und wird automatisch aus den Messergebnissen herausgerechnet.

Auch für Anwendungen, in denen der Anwender die Tastkopfspitze an winzige Bauteile oder Funktionsblöcke auf der Leiterplatte anlöten muss, eignen sich die neuen Probes: Dank ihrer sehr kompakten Lötspitzen, sich nur minimal auf die kleinen Bauteile auf der Baugruppe auswirken. lassen sie sich auch an schwer zugänglichen Stellen leicht anbringen.

Es gibt zwei verschiedene Spitzen zum Einlöten: Das Modell P77STFLXA ist sehr dünn und aus elastischem Schaltungsmaterial gebaut, das Modell P77STCABL ist aufgrund seiner langen Koaxialkabel noch flexibler einsetzbar. Beide Spitzen eignen sich für Signale bis 20 GHz und haben vorne den aktiven Verstärker.

Praxisgerecht sind auch die TekFlex-Steckverbinder: Sie werden einfach an den Tastkopf an- oder abgeklipst und sorgen so für eine noch höhere Flexibilität und sicherere Verbindungen. Eine kleine LED leuchtet, sobald die Verbindung zwischen dem Oszilloskop und der Tastkopfspitze besteht.

Preislich liegen die P7700-TriMode-Tastköpfe bei einem Einstiegspreis von 8240 Euro, ein Set mit fünf TekFlex-Tastkopfspitzen zum Einlöten kostet 242 Euro.