Anwenderforum Sensorik Sensorik im Brennpunkt zukünftiger Megatrends

Jérémie Bouchaud, Director und Senior Principal Analyst Automotive Semi, Industrial Semi sowie MEMS&Sensors beim Marktforscher IHS Markit.
Jérémie Bouchaud, Director und Senior Principal Analyst Automotive Semi, Industrial Semi sowie MEMS&Sensors beim Marktforscher IHS Markit.

Ohne die Möglichkeit, Informationen in der realen Welt über verschiedenste Sensortechnologien und Sensortypen zu erfassen, und sie mächtigen Algorithmen zuzuführen, lassen sich die Vernetzungs-Visionen der Zukunft nicht realisieren.

Egal ob es nun um Augmented Reality geht oder autonomes Fahren, Sensoren zählen zu den entscheidenden Enablern dieser heute schon nahe erscheinenden Zukunftsvisionen.

Doch welche Sensortechnologie, welche Sensortypen empfehlen sich für besonders für bestimmte Anwendungsfälle? Was ist bei ihrem Einsatz zu beachten? Welche Performance erwartet der Kunde, ist die mit der angestrebten Lösung erreichbar? Fragen, die bei der bevorstehenden Integration leistungsfähiger Sensorik in Elektroniklösungen beantwortet werden müssen. Das »Anwenderforum Sensorik« der Markt&Technik und der Design&Elektronik liefert darauf am 11./12. Juli im H4 Hotel Messe München praxisorientierte Antworten.

Einen Ausblick auf die wichtigsten Trends, welche die Sensorbranche in den nächsten zehn Jahren beeinflussen werden, gibt Jérémie Bouchaud, Director und Senior Principal Analyst Automotive Semi, Industrial Semi sowie MEMS&Sensors beim Marktforscher IHS Markit, mit seinem Vortrag: »Up and downs oft he sensor market«. So neigen neue Sensoren in Smartphones dazu, ihren Umsatz sehr schnell zu steigern, nach vier bis fünf Jahren dann aber zu erodieren. Im Automotive-Bereich profitieren derzeit Bildsensoren, Kameras und LIDAR vom Trend zum autonomen Fahren. Welche Auswirkungen haben die automobilen Megatrends auf den Sensormarkt?

Insgesamt 24 Referenten aus 22 Unternehmen und Forschungseinrichtungen beleuchten an zwei Tagen mit ihren Vorträgen verschiedene Aspekte des Boom-Marktes Sensorik, und wie sich dieser Boom für die verschiedensten Anwendungen nutzen lässt. Zu den Highlights des ersten Veranstaltungstages zählt neben den Keynotes ein einstündiges Intensivseminar zum Thema MEMS, das Werner Neumann, Regional Marketing, bei STMicroelectronics hält. Zu den Highlights des zweiten Tages zählt eine prominent besetzte Podiumsdiskussion, die sich unter anderem auch mit dem Thema der Liefersituation im MEMS- und Sensorik-Bereich beschäftigt.

Informieren Sie sich unter www.sensorik-anwenderforum.de über das Programm und die Sprecher des Anwenderforums Sensorik! Nutzen Sie die Möglichkeit, sich an zwei Tagen intensiv in einem neutralen Umfeld, von namhaften Referenten über die aktuellsten Entwicklungen und Trends im Boom-Segment informieren zu lassen. 
 

Aktuelles Gewinnspiel!

Sie interessieren sich für die neuesten Entwicklungen und Trends im Bereich Sensorik und MEMS? Sie sind an praxisbezogenen Tipps und Informationen zum Einsatz neuer Sensorlösungen im Bereich Automotive und Industrieelektronik interessiert? Dann versuchen Sie doch einfach mal Ihr Glück! Wer eine von fünf kostenlosen Eintrittskarten zum »Anwenderforum Sensorik« der Markt&Technik und Design&Elektronik am 11./12. Juli 2018 im H4 Hotel Messe München gewinnen möchte, kann bis zum Freitag, dem 22. Juni eine Mail mit dem Betreff »Gewinnspiel« an KScheinig@weka-fachmedien.de schicken.

Viel Glück!