Messtechnik Sefram und Datatec kooperieren

Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit: Roger Marenthier, Director Marketing & Sales von Sefram (l.) und Hans Steiner, geschäftsführender Gesellschafter von Datatec (r.)
Freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit: Roger Marenthier, Director Marketing & Sales von Sefram (l.) und Hans Steiner, geschäftsführender Gesellschafter von Datatec (r.)

Ab sofort sind die Mehrkanal-Datenlogger und -Schreiber des französischen Herstellers Sefram beim Messtechnik-Distributor Datatec erhältlich. Die beiden Unternehmen haben dazu ein deutschlandweit gültiges Exklusiv-Vertriebsabkommen geschlossen.

Der Distributionsvertrag umfasst die elektronischen, die papierlosen und die Thermo-Papier-Aufzeichnungsgeräte von Sefram sowie die jeweiligen Erweiterungsmodule, die Analysesoftware und das entsprechende Zubehör.

»Die Datenlogger von Sefram ergänzen unser bisheriges Angebot ideal – gerade im industriellen Umfeld, wo es auf die Isolation der einzelnen Kanäle untereinander ankommt«, betont Ralf Leitner, Business Development Manager von Datatec. »Hier bietet Sefram einen entscheidenden Vorteil: Je nach Ausführung können Spannungen mit bis zu 2000 Volt DC gemessen werden.«

Breites Logger-Portfolio

Sefram bietet vielfältige Mehrkanal-Datenlogger-Varianten an, mit zwei bis 72 Kanälen, optional mit eingebautem Papierdrucker, mit Display oder mit Thermoplotter bzw. mit integrierter Festplatte oder mit USB-Schnittstelle, um die Daten abzuspeichern.

Die Spannung zwischen zwei benachbarten Kanälen kann bis zu ±500 Volt betragen. Das Universal-Modul DAS1600 ist für eine Eingangsspannung von ±1000 V DC bzw. 500 AC spezifiziert, die Hochspannungsmodule für ±2000 V DC oder 1000 V AC.

Eine Übersicht über die bei Datatec erhältlichen Sefram-Datenlogger samt Preisinformation sind auf der Detailseite von Datatec zu finden.