Red Pitaya Rekonfigurierbare Open-Source-Messplattform

STEMlab 250-12 von Red Pitaya - mit schnellerer Echtzeit-Signalverarbeitung und verbesserter Analog-Performance.
STEMlab 250-12 von Red Pitaya - mit schnellerer Echtzeit-Signalverarbeitung und verbesserter Analog-Performance.

Mit seiner kreditkartengroßen STEMlab-Plattform hat Red Pitaya vor einiger Zeit eine neue Ära preisgünstiger, rekonfigurierbarer Messgeräte auf Open-Source-Basis eingeläutet. Nun bietet das slowenische Unternehmen ein neues High-end-Produkt seiner STEMlab-125-Entwicklungsboards an.

STEMlab 250-12 bietet im Vergleich zu bisherigen STEMlab-125-Produkten eine noch leistungsfähigere Hardware, vollständige Steuerbarkeit per Software und zusätzliche Hardware-Funktionen. Sein größeres FPGA ermöglicht leistungsfähigere Echtzeit-Signalverarbeitungsfunktionen und eine schnellere analoge Front- und Back-end-Verarbeitung. Damit stellt sich das System als kompakte, mobile Lösung mit einer Web-App-Benutzeroberfläche für den Fernzugriff über Ethernet oder WiFi dar.

STEMlab 250-12 umfasst ein Zweikanal-250-MSample/s/12-bit-Signalerfassungsmodul und ein Zweikanal-250-MSample/s/14-bit-Signalgeneratormodul mit einer Zynq-7020-Dual-Core-ARM-Cortex-A9-CPU sowie FPGA, 1 GB DDR-Speicher und 1-Gbit/s-Ethernet-Schnittstelle. 12 bit-A/D-Wandler-Auflösung, ein Frequenzgang bis 45 MHz (±0,5 dB) bzw. 60 MHz (–3 dB) und eine Kanaltrennung >60 dB (DC bis 100 MHz) gewährleisten eine hohe Signalgenauigkeit- und -qualität.

Es stehen zwei Eingangsspannungsbereiche zur Auswahl: ±1 V und ±20 V. Die Ausgänge können Signale im Bereich von DC bis 60 MHz liefern, mit einer Ausgangsspannung von ±5 V an einer 50-Ω-Last oder max. ±10 V an einer hochohmigen Last.  Abschwächungsfaktor, Verstärkungsfaktor und Triggerpegel sind per Software wählbar. Das Board verfügt über einen vorderseitigen BNC-Triggereingang und einen rückseitigen SMA-Referenztakteingang (10 MHz). Mit Anstiegs-/Abfallzeiten von 13 ns (Eingang 1/20) bzw, 11 ns (Eingang 1/1) ermöglicht das Modul die Erfassung schneller Signale.

STEMlab 250-12 bringt diverse Schnittstellen mit, die sich innerhalb der gesamten STEMlab-Produktlinie mehr und mehr als Standard etablieren, darunter USB, SPI, I2C sowie 16 GPIOs.  Darüber hinaus bietet es vier langsame Analogeingänge und -ausgänge.  PoE ist optional ebenfalls erhältlich. 

STEMlab 250-12 ist für Betriebstemperaturen von 0 bis +55 °C ausgelegt und wahlweise als OEM-Modul oder in einem Aluminiumgehäuse erhältlich.