Pico Technology Neues Analysetool für PicoScopes

Pico Technology erweitert seine PicoScope-Serien um die DeepMeasure-Funktion. Das neue Analyse-Tool erleichtert die Fehlersuche in Schaltungsdesigns erheblich.

Die PicoScope-3000er- (512 MSamples/s) und 6000er-Serien (2 GSamples/s) sind in der Lage, Messkurven mit Tausenden von Zyklen mit voller Sampling-Geschwindigkeit bei jeder ausgelösten Erfassung aufzuzeichnen. DeepMeasure liefert nun eine Ergebnistabelle, die jeden im Speicher aufgezeichneten Kurvenzyklus enthält.

In der aktuellen Version des Tools sind zwölf Waveformparameter enthalten, wobei bei jeder Erfassung bis zu eine Million Ergebnisse für jeden Parameter aufgezeichnet werden können.

Die Ergebnisse können im DeepMeasure-Tool schnell und einfach durchsucht oder sortiert werden, um Ausreißer (Extremwerte) oder fehlerhafte Impulse zu finden. Dadurch lässt sich die Quelle von Hardware-Fehlern rasch ermitteln.

Per Doppelklick auf eine verdächtige Messung in der DeepMeasure-Tabelle wird sofort die entsprechende Messkurve hervorgehoben, das erleichtert die Zuordnung gemessener Fehler in der Datentabelle mit der entsprechenden Anzeige der abweichenden Kurveneigenschaften.

Die mit DeepMeasure erfasste Messdatentabelle kann zur Verwendung mit Offline-Tools wie Excel oder MATLAB exportiert werden. Mit der statistischen Analyse des vollständigen Datensatzes können Entwickler die Leistung ihres Produkts exakt beschreiben.