Nach den ersten neun Monaten 2012 Micronas: Positives Geschäftsergebnis

Nach einem erfolgreichen dritten Quartal verbuchte Micronas zum Ende der ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2012 einen Umsatz von 130,3 Millionen CHF – das einem erfreulichen Wachstum um rund 13,1 Prozent gegenüber 2011.

Positiv auf die Geschäftsentwicklung wirkten sich das Comeback der nach dem letztjährigen Erdbeben angeschlagenen japanischen Automobilindustrie sowie der gegenüber dem Euro starke japanische Yen aus.

Davon profitierte der Bereich Automotive: Hier erhöhte sich der Umsatz in den ersten neun Monaten 2012 gegenüber der Vergleichsperiode im Vorjahr um 16,7 Prozent auf 121,4 Millionen CHF. Die Produkte des Bereichs Industrial und die noch verbleibenden Consumer-Produkte erzielten in den ersten neun Monaten einen Umsatz von 8,9 Millionen CHF. Im gleichen Zeitraum waren die Freiburger Fertigungsanlagen zu ca. 80 Prozent ausgelastet.

Aufgrund der weltweiten Abschwächung der Automobilkonjunktur erwarten der Verwaltungsrat und das Management von Micronas im vierten Quartal gegenüber Q3/2012 einen rückläufigen Umsatz. Dies zeigte sich bereits im Auftragseingang, der sich bereits im dritten Quartal gegenüber dem Vorquartal verringerte. Für das Gesamtjahr 2012 wird ein Umsatz von ca. 167 Millionen CHF und eine EBIT-Marge in der Größenordnung von 14 bis 15 Prozent erwartet.