8-GHz-Oszi mit 25Gs/s auf vier Kanälen Komplexe Embedded-Designs schnell entwickeln

Deutlich mehr Signaldetails

Um die Forderungen nach mehr Einblick bei schnelleren Signalen zu erfüllen, nutzt das MSO der Serie 6 ein neues rauscharmes Vorverstärker-ASIC, das TEK061, das die Störungen besonders bei Signalen mit Spitze-Spitze-Spannungen von wenigen Hundert Millivolt deutlich reduzieren kann. Mit einer Abtastrate von 25 GS/s auf vier Kanälen bietet das Instrument eine 16-Bit-Auflösung bei 200 MHz im High-Res-Modus. Dies bedeutet, dass die Entwickler nicht nur die Störsignale auf den Versorgungsleitungen sehen, sondern sie auch mit einer bei Oszilloskopen bisher nicht erreichten Genauigkeit messen können.

Wie das MSO der Serie 5 ist auch das MSO der Serie 6 flexibel erweiterbar und mit einem integrierten AWG/Funktionsgenerator, einem bei Produktregistrierung kostenfreien DVM und einem triggerbaren Frequenzzähler sowie einer optionalen Protokollanalyse verfügbar. Außerdem lässt sich das Betriebssystem auswählen. Wie beim MSO der Serie 5 verwandelt der Anschluss eines Logiktastkopfs TLP058 einen der vier FlexChannel-Eingänge des Instruments in acht Digitaleingänge. Damit bietet das MSO flexible Konfigurationsmöglichkeiten. Das MSO der Serie 6 erlaubt auch ein Upgrade im Hinblick auf die Bandbreite, die sich mit einer einfachen Lizenzerweiterung von 1 GHz bis auf 8 GHz erweitern lässt.

Erweiterte Decodierung und Analyse

Für seine Plattformen der nächsten Generation wird Tektronix weitere Funktionen anbieten. Seit der Vorstellung der MSOs der Serie 5 hat Tektronix bereits eine Reihe von Funktionen neu hinzugefügt, die auf beiden Plattformen verfügbar sind:
    Optionale Decodier- und Trigger-Unterstützung für CAN FD, MIL-STD-1553, ARINC429 und SENT Bus
    Optionaler Konformitätstest für Automotive Ethernet und USB 2.0
    Fortschrittliche Leistungsanalyse-Option mit bisher zwei kostenfreien Verbesserungen
    Neue, kostenfreie Funktionen wie den segmentierten Speicher FastFrame und eine erweiterte Funktion für eine automatische Einstellung
    In Verbindung mit der Vorstellung der MSOs der Serie 6 stellt Tektronix auch die Visual Trigger-Funktion und eine neue Option für den seriellen SPMI-Trigger, Decodier- und Suchfunktionen sowie einen MIPI-Leistungsmanagement-Bus vor