JTAG Technologies IJTAG-Test- und Debug-Tools

JTAG Technologies gilt als einer der Vorreiter hinsichtlich des Tests und Debuggings von Bauteilen nach dem IEEE-1149.1-Standard, besser bekannt als JTAG-Standard. Auf der embedded world präsentiert das Unternehmen nun erstmals ein Modul, das bereits auf die noch in der Entwicklung befindliche nächste Ausbaustufe des JTAG-Standards ausgerichtet ist.

Die neue Richtlinie trägt den Namen IEEE P1687 bzw. IJTAG (Internal JTAG) und beschreibt den Zugriff auf alle in ein Bauteil oder SoC integrierten Embedded-Testinstrumente über den konventionellen 4/5-Draht-JTAG-Port. In diesem Standard werden zwar die Mechanismen für die Interaktion mit den Testinstrumenten beschrieben, nicht aber die Instrumente selbst.

Das neue Tool von JTAG Technologies ermöglicht es nun, das neue P1687-Beschreibungsformat auszulesen und damit den Kunden die Spezifikationen aller konformen Bauteile verfügbar zu machen.

Das P1687-Modul unterstützt die entscheidenden Sprachelemente des neuen Standards: ICL Instrument Connectivity Language, das die Hardware-/Logik-Schnittstelle zur Instrumenten-IP definiert, und PDL - Procedural Description Language, das die Pattern oder Vektoren definiert, die über die Logikschnittstellen angelegt und gemessen werden, um die IP-Funktionen der Instrumente aufzurufen.

Das P1687-Modul enthält alle erforderlichen Parser und Interpreter, um funktionsfähige Anwendungen für P1687-kompatible Bauteile zu erstellen.

JTAG Technologies auf der embedded world 2014: Halle 4, Stand 619