Modulare Messtechnik Hochgenaue Arbitrary Waveform Generatoren

Die drei neuen PCIe-basierten Arbitrary Waveform Generatoren (AWG) der Serie M4i.66xx von Spectrum Systementwicklung sind mit einem, zwei oder vier Kanälen verfügbar, wobei jeder einzelne Kanal eine Abtastrate von 625 MSample/s bei 16 Bit Vertikalauflösung bietet.

Die von Spectrum Systementwicklung Microelectronic entwickelten Generatoren sind in der Lage, allen Kanälen Ausgangssignale zwischen ±200 mV und ±5 V in hochohmige Terminierung, sowie ±100 mV bis ±2,5 V in 50-Ω-Terminierung zu erzeugen.

Mit der 16-Bit-D/A-Auflösung sind die Ausgangssignale extrem fein aufgelöst und liefern sehr gute dynamische Ergebnisse sowohl beim Signal-Rauschabstand als auch beim störungsfreien Dynamikbereich.

Die Kanäle werden mit einem Takt aus einer jitterarmen PLL versorgt, die ihren Takt wiederum entweder aus einer internen Referenz oder aus einem extern eingespeisten Referenzsignal bekommt.

Die frontseitigen universellen Anschlüsse erweitern die Flexibilität des AWGs um asynchrone oder synchrone Digitalausgänge, asynchrone Digitaleingänge, Triggerausgang, Run- und Arm-Status sowie den internen Ausgabetakt der D/A-Wandler.

Zur Erzeugung langer und komplexer Wellenformen sind die Generatoren mit 2 GSamples on-board-Speicher ausgestattet und unterstützen verschiedene Betriebsmodi wie Single-Shot, Loop, FIFO, Gated sowie Sequenzsteuerung.

Der Sequenzmodus ermöglicht es, verschiedene Segmente im Speicher abzulegen und diese beliebig zu verknüpfen oder in einer Sequenz zu wiederholen. Per Softwarekommando kann der Anwender zwischen gespeicherten Sequenzen umschalten oder einzelne Segmente während der Laufzeit überladen.

Im FIFO-Modus nutzen die Karten die PCIe-x8-Gen2-Schnittstelle, um Daten kontinuierlich mit einer Geschwindigkeit von mehr als 1,5 GByte/s aus dem PC-Speicher in die Generatorkarte zu übertragen.