Auszeichnung für Präzisionsmessungen in Physik, Chemie und Medizin Helmholtz-Preis 2012: Ausschreibung läuft

Noch bis zum 30. September 2011 können sich Wissenschaftler für den mit 20.000 Euro dotierten Helmholtz-Preis 2012 bewerben. Mit dieser in der Metrologie höchsten europäischen Auszeichnung ehren der Helmholtz-Fonds und der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft alle zwei bis drei Jahre Wissenschaftler für Präzisionsmessungen in Physik, Chemie und Medizin.

Die Teilnehmer können aktuelle Forschungsergebnisse auf dem Gebiet des Messwesens aus Theorie oder Experiment einreichen, die einen Beitrag zur Grundlagenforschung leisten oder auf konkrete Anwendungen zielen. Die Arbeit muss im europäischen Raum oder in Kooperation mit Wissenschaftlern, die in Deutschland arbeiten, entstanden sein. Im Jahr 2009 erhielten Tobias J. Kippenberg, Ronald Holzwarth und Pascal Del Haye vom Max-Planck-Institut für Quantenoptik in Garching die Auszeichnung für die Entdeckung des »Mini-Frequenzkamms«.

Wissenschaftler können ihre Bewerbungen bis zum 30. September 2011 einreichen. Details zu den Bewerbungsbedingungen sind unter http://www.helmholtz-fonds.de zu finden.