Hottinger Baldwin Messtechnik HBM: Messverstärker mit 24 Bit Auflösung

Nach dem »plug&measure«-Prinzip arbeiten die neuen Messverstärker der Serie espressoDAQ von HBM. Ihre Spannung beziehen sie über die USB-Schnittstelle des Laptops.

Hilfreich sind unter anderem die direkt vor Ort konfektionierbaren RJ45-Stecker sowie verschiedene Adapterkabel, mit denen die Aufnehmer an den Messverstärker angebunden werden. Dank ihrer TEDS-Funktion (Transducer Electronic Data Sheet) erkennen und konfigurieren die Verstärker entsprechende Aufnehmer automatisch.

Die A/D-Wandler bieten eine Auflösung von 24 Bit. Neben individuell konfigurierbaren Strom- oder Spannungseingängen sind auch Messungen mit Dehnungsmessstreifen (DMS) – sowohl in Halb- als auch in Vollbrückenschaltung – sowie die Anbindung von Thermoelementen beliebigen Typs möglich. Mit den espressoDAQ-Modulen lassen sich je nach Typ vier bzw. acht Kanäle synchron messen.