VNA vs. TDR Gore-Studie untersucht Messunsicherheiten

Die W.L.Gore Associates (Gore) hat eine Studie veröffentlicht, in der die Messunsicherheiten eines vektoriellen Netzwerkanalysators (VNA) und eines Time Domain Reflectometers (TDR) verglichen wurden.

Dazu hat Gore einen Versuchsaufbau entwickelt, mit dem sich bestimmen lässt, ob beide Instrumente ein ähnliches Niveau der Messgenauigkeit bieten. Unter kontrollierten Bedingungen wurden beide Geräte einer Testserie mit sechs verschiedenen Kabelkonfigurations-Varianten unterzogen, die jeweils unterschiedlichste Einfügedämpfungen und VSWR-Eigenschaften aufwiesen.

»Auch wenn das Thema Messen ein populäres und grundsätzlich wichtiges für die Industrie ist, werden die Faktoren Messunsicherheit und -ungenauigkeit häufig ignoriert«, erklärt Paul Pino, Product Engineer Test and Measurement von Gore. »Weil aber gerade die Präzision entscheidend ist, ist es absolut notwendig, zu wissen, wie es um die Genauigkeit eines Messgerätes bestellt ist. Obwohl unsere Studie zeigte, dass die eine Plattform eine bedeutend geringere Messunsicherheit aufwies als die andere, ist eine wichtige Erkenntnis aus der Studie die, dass beide Geräte außergewöhnlich gute Tools sind, von denen jedoch jedes seine Stärken und Schwächen hat.«

Die detaillierten Ergebnisse der Studie stehen auf der Gore-Website im Whitepaper »A Comparison of Measurement Uncertainty in Vector Network Analyzers and Time Domain Reflectometers« zum Download bereit.