Embedded-Test für IoT-Devices GÖPEL und KOZIO kooperieren

Mit dem Ziel, neuartige Embedded Tools für die Validierung und den Produktionstest komplexer Mikroprozessor-gesteuerter Designs von IoT-Devices zu entwickeln, haben GÖPEL electronic und der US-amerikanische Software-Spezialist KOZIO eine strategische Kooperation beschlossen.

Die Kooperation setzt auf Synergieeffekte aus dem besonderen Know-how beider Unternehmen. GÖPEL electronic ist Spezialist für JTAG/Boundary Scan basierende Test-, Programmier- und Debug-Technologien, die ohne den Einsatz von Nadeln oder Proben auskommen (non-invasiv). Die von GÖPEL electronic entwickelte Embedded-System-Access-Technologie (ESA) ermöglicht die Kombination verschiedenster Testverfahren, Programmiermethoden und Validierungsprozeduren auf einer einheitlichen Plattform. KOZIO ist ein Software-Technologie-Unternehmen mit dem Fokus auf Embedded Tools für den gesamten Produktlebenszyklus von Embedded-Geräten verschiedenster Branchen.

Erste Lösungen auf der embedded world vorgestellt

Als erstes Ergebnis der Kooperation demonstriert GÖPEL electronic auf der embedded world (Halle 4, Stand 533) die Beta-Version einer JTAG-gesteuerten Integration der von KOZIO entwickelten VTOS DDR Tools zum embedded-Performance-Test von DDR-Speichern in die Softwareplattform SYSTEM CASCON.

Die Markteinführung des ersten Produktes ist für das zweite Quartal 2015 geplant.