Telma / Essemtec Genügsames Röntgen-Tischgerät

Von Telma und Essemtec gemeinsam entwickelt ist das digitale Röntgen-Tischgerät »Stingray«. Es arbeitet mit einem Hochspannungs-Röntgengenerator statt einer Konstant-Röntgenquelle, dabei wird der Röntgenpuls mit einer elektrischen Spannung von 60 bis 70 kV erzeugt. Dies sorgt für eine einen minimalen Stromverbrauch und eine hohe Sicherheit im Betrieb.

Die Messkammer ist von vorne zugänglich. Ein Kreuz-Laser markiert das Aufnahmezentrum in der Messkammer. Die aktive Fläche des digitalen Röntgenfilms ist 36,5 x 25,8 mm groß, die Bildauflösung ist mit 1916 x 1358 Pixel spezifiziert. Alle Röntgenbilder werden mit Zeit und Datum versehen und können einer Baugruppe oder einem Produkt zugeordnet werden.

Mittels der Stingray-Software lassen sich Strecken und Winkel direkt auf dem Bildschirm genau messen. Die Messresultate lassen sich ein- und ausblenden und werden mit der Analyse gespeichert.

Dank der universellen, schwenkbaren Leiterplatten-Halterung lassen sich vertikale und schräge Röntgenbilder erzeugen.