Kooperationsabkommen zwischen Ipetronik und Gantner Instruments Gantner vertreibt IPEmotion-Messsoftware

Ipetronik und Gantner Instruments haben ein Distributionsabkommen geschlossen, in dessen Rahmen Gantner die hardwareunabhängige Mess- und Auswertesoftware IPEmotion von Ipetronik vertreiben und den First-Level-Support übernehmen wird.

Entsprechend kann Gantner künftig seine neue Gerätefamilie »Q.series« mit dem Hochleistungscontroller »Q.station« sowie die »e.series« als Komplettlösung inklusive Software anbieten.

»Wir haben uns für IPEmotion entschieden, weil sich das Konzept der hardwareunabhängigen Messdatenerfassung sehr gut auf unsere verschiedenen Messsysteme wie Q.series und e.series anwenden lässt«, sagt Werner Ganahl, Geschäftsführer von Gantner Instruments. »Das PlugIn zur Hardwareanbindung haben unsere Softwareentwickler eigenständig umgesetzt.«

Laut Jörg Strothmann, Leiter der Softwareentwicklung bei Ipetronik ist die Messdatenerfassung mit IPEmotion und den Geräten der Q.series und e.series denkbar einfach. »Der Anwender installiert lediglich das entsprechende PlugIn zur IPEmotion-Software«, so Strothmann. »Nach der Aktivierung wird durch Eingabe der Geräte-IP-Adresse die Verbindung zur Messhardware von Gantner Instruments aufgebaut.«

Neben der einfachen PlugIn-Einbindung der Messgeräte hat Ganter Instruments der Funktionsumfang der Messsoftware überzeugt. IPEmotion wurde auf Basis von Windows.NET entwickelt und verfügt über ein einfaches, klar strukturiertes Bedienkonzept. Die Anwender profitieren von einer Mess- und Prüfstandsoftware, bei der sie mit Hilfe einfacher Benutzeroberflächen, die konsequent Drag-&-Drop-Funktionen unterstützen, die Gerätekonfiguration, Datenspeicherung, Datenvisualisierung und Reporting konfigurieren können. IPEmotion erfordert keine Programmierkenntnisse und kann von jedem Anwender in Betrieb genommen werden.

So bietet IPEmotion zum Beispiel ein konfigurierbares Ribbon (Menüband), das Anwendern die wichtigsten Funktionen übersichtlich zur Auswahl zur Verfügung stellt. Weiterhin bietet die Software komfortable Funktionen zur automatischen Geräteerkennung und Konfiguration sowie einen Assistenten, der den Bediener schrittweise von der Geräteerkennung bis zur Messdatenauswertung leitet.

Eine weitere Stärke ist die Customizing-Möglichkeit: IPEmotion lässt sich individuell auf die Kundenbedürfnisse adaptieren, dazu gehören sieben verschiedene Sprachen, individuelle Skin-Farben und die Integration von Kundenlogos in die Oberfläche. Anwender können auch externe Programme und DLL-Dateien aus IPEmotion heraus aufrufen oder von externen Anwendungen über die COM-Automatisierungsschnittstelle auf alle IPEmotion-Funktionen zugreifen. In Kombination mit dem neuen Controller Q.station besteht auch die Möglichkeit, den IPEmotion-Messkern autark auf der Q.station unter Linux laufen zu lassen. So können alle Mess- und Regelfunktion direkt auf der Q.station verarbeitet werden. Die Messdatenvisualisierung erfolgt anschließend auf einem anderen PC ebenfalls mit IPEmotion.