Messtechnik Endress+Hauser übernimmt Analytik Jena vollständig

Endress+Hauser hat die Analytik Jena AG nun vollständig übernommen. Zum 30. März 2016 gingen sämtliche Aktien der verbliebenen Minderheitsaktionäre kraft Gesetzes auf Endress+Hauser über. Die verbliebenen Minderheitsaktionäre erhalten eine Barabfindung.

Zuletzt waren noch 3,4 % der Analytik-Jena-Anteile nicht im Besitz der Hauptaktionärin. 

Endress+Hauser hatte bereits im Jahr 2013 die Kontrolle über die börsennotierte Analytik Jena AG erlangt und zuletzt 96,6 % der Anteile gehalten. Im September 2015 startete der Konzern ein so genanntes Squeeze-out. Im Rahmen des dadurch angestoßenen Verfahrens ermittelte ein unabhängiger Gutachter den Wert des Unternehmens und setzte ihn auf 13,68 Euro je Aktie fest.

Das Squeeze-out-Verfahren wird nun mit der Zahlung der festgesetzten Barabfindung an die Minderheitsaktionäre abgeschlossen.

Analytik Jena beschäftigt in den Kerngeschäftsfeldern Analytical Instrumentation und Life Sciences weltweit knapp 1000 Mitarbeiter.