JTAG Technologies Elf neue Funktionen für »ProVision«

Elf neue Funktionen für »ProVision« von JTAG Technologies
Elf neue Funktionen für »ProVision« von JTAG Technologies

JTAG Technologies hat sein Boundary-Scan-Entwicklungstool »ProVision« um elf neue Funktionen erweitert.

Unter anderem wurde die JTAG-Functional-Test-Funktion (JFT) um ein Befehls-Handling (einschließlich eigener Befehle) ergänzt. Dies vereinfacht den Zugang zu Bauteilregistern, auch zu solchen, die nicht für die IEEE1149.1-Boundary-Scan-Funktionen benötigt werden. Entsprechend ist mit JFT-Python-Routinen nun beispielsweise ein Zugriff auf Programmierregister und auf Register zum Aufruf von On-Chip-Emulationsmodi möglich.

Die zweite Erweiterung  ist eine zusätzliche Funktion zur automatischen Erkennung der Netzlisten-Formate von Tools externer Anbieter.

Drittens unterstützt nun ein ProVision-Plug-in das WGL-Testvektorformat (für IC-Tests).

Die vierte Erweiterung  ermöglicht den Test von Verbindungen zwischen IEEE1149.6- und -1149.1-Schaltungsknoten; erstmals unterstützt damit ein Tool einen Test zwischen verschiedenen Standards.

JTAG Technologies auf der productronica 2011: Halle A1, Stand 458