Umweltmesstechnik im Fokus Die »Sensor+Test 2015« steht in den Startlöchern

Vom 19. bis 21. Mai 2015 öffnet in Nürnberg die alljährliche Messtechnik- und Sensorik-Fachmesse »Sensor+Test« ihre Pforten. In diesem Jahr liegt der Schwerpunkt der Veranstaltung auf dem Thema Umweltmesstechnik.

Die präzise Überwachung von Umgebungsbedingungen wird immer wichtiger – sei es im privaten oder öffentlichen Raum oder auch in der Industrie. Damit einher gehen ganz neue Anforderungen an die Sensorik und Messtechnik. Die Veranstalter der Sensor+Test 2015 haben dies zum Anlass genommen, die Umweltmesstechnik als Sonderthema in den Mittelpunkt der Fachmesse zu stellen.

Nicht nur an den Messeständen der erwarteten rund 550 internationalen Aussteller, sondern auch in verschiedenen Fachforen und an speziellen Themenständen können sich Besucher über den neuesten Stand der Sensorik und der Mess- und Prüftechnik informieren.

So bietet beispielsweise das Sonderforum in Halle 12 einen ganz gezielten Überblick über neueste Entwicklungen im Bereich Umweltmesstechnik, und auch das Vortragsforum in Halle 12 steht am ersten Messetag ganz im Zeichen des Umweltschutzes – mit spannenden Themen wie etwa die Messung der empfundenen Luftqualität oder mit Lärmmessungen an Rennfahrzeugen.

Auf den frei zugänglichen Fachforen in den Hallen 11 und 12 präsentieren die Aussteller ganztägig in Kurzvorträgen ihre neuen Produkte und Lösungen sowie deren Anwendungsmöglichkeiten.

Im Rahmen des Forums »Innovative Testing« am zweiten Messetag stellen Experten aus Industrie und Forschung darüber hinaus besonders innovative Sensortechnologien und Messverfahren der Zukunft vor.

Das Fahrversuchsgelände zwischen den Hallen 11 und 12 gilt traditionell als einer der Publikumsmagnete. Hier können Besucher Mess- und Prüftechnik speziell für den Automotive-Bereich wieder live erleben.

Kostenloser Eintritt

Wer sich noch kurzfristig ein kostenloses Messeticket – das übrigens auch für die parallel stattfindende PCIM gilt – sichern möchte, kann sich auf der Sensor+Test-Homepage registrieren. Dort ist auch das gesamte Veranstaltungs- und Kongressprogramm zu finden.