Spectrum Instrumentation »Das ganze Team trägt die Unternehmenswerte engagiert mit«

Gisela Hassler, Spectrum: »Es erfüllt mich mit Freude, zu sehen, dass die persönlichen Werte und Überzeugungen als Grundlage für die Führung eines Unternehmens nicht nur zur individuellen Zufriedenheit beitragen, sondern auch zu wirtschaftlichem Erfolg führen.«
Gisela Hassler, Spectrum: »Es erfüllt mich mit Freude, zu sehen, dass die persönlichen Werte und Überzeugungen als Grundlage für die Führung eines Unternehmens nicht nur zur individuellen Zufriedenheit beitragen, sondern auch zu wirtschaftlichem Erfolg führen.«

Im Dezember 1989 gründete Gisela Hassler mit ihrem damaligen Geschäftspartner die heutige Spectrum Instrumentation. Im Gespräch mit Markt&Technik gewährt die Spectrum-Geschäftsführerin ganz persönliche Einblicke in die Werte, die sie selber – und damit auch das Unternehmen – ausmachen.

Markt&Technik: Frau Hassler, Ende letzten Jahres hat Spectrum Instrumentation sein 30-jähriges Firmenjubiläum gefeiert. Wie stolz sind Sie?

Gisela Hassler: Wenn ich ein Gefühl benennen sollte, so wäre dies wohl eher Freude. Freude und auch Zufriedenheit. Stolz ist insofern nicht ganz richtig, als dass ich mir die Erfolge des Unternehmens ja nicht alleine auf die Fahne schreiben kann, denn ermöglicht wurden sie durch alle Mitarbeiter, produktseitig durch das Team in der Entwicklung rund um unseren Technischen Leiter Oliver Rovini. Sie alle tragen die Werte, auf denen unser Unternehmen gründet, engagiert mit. Dafür bin ich ihnen sehr dankbar. Und es erfüllt mich mit Freude, zu sehen, dass diese persönlichen Werte und Überzeugungen als Grundlage für die Führung eines Unternehmens nicht nur zur individuellen Zufriedenheit beitragen, sondern auch zu wirtschaftlichem Erfolg führen. Unser Unternehmen verzeichnet seit sieben Jahren Zuwachsraten im zweistelligen Prozentbereich. Wir haben ein weltweites Vertriebsnetzwerk etabliert und sind mittlerweile in 39 Ländern vertreten … so kann es weitergehen!

Sie sprechen von Werten. Wenn Sie das Unternehmen und dessen Werte mit drei Schlüsselbegriffen beschreiben müssten, welche würden Sie wählen?

Diese Frage erinnert mich an die Frage nach den drei Büchern für die einsame Insel … und sie ist genauso schwer zu beantworten, weil die Entscheidung für etwas auch immer die Entscheidung gegen etwas anderes ist. Und es sind mit Sicherheit mehr als nur drei Werte, die für unser Unternehmen prägend sind. Aber um die Antwort nicht schuldig zu bleiben, nenne ich an dieser Stelle Kundenorientierung, Stabilität und Kontinuität. Daraus kann man schon eine Vorstellung entwickeln, was unser Unternehmen im Innersten zusammenhält.

Sie stehen in Konkurrenz zu einigen großen Anbietern. Außer der Unternehmensgröße – worin unterscheidet sich Spectrum von den Mitbewerbern?

Das Besondere ist meines Erachtens, dass wir immer versuchen, uns in unsere Kunden hineinzuversetzen und ihre Interessen im Blick zu behalten. Jeder von uns hat sich doch schon geärgert, wenn ein gutes Produkt überraschend vom Markt genommen wird, darum ersparen wir unseren Kunden diese plötzlichen Abkündigungen. Wir haben heute noch Kunden für Karten der MI-Serie, die im Jahr 2000 entwickelt und 2005 durch die M2i-Serie abgelöst wurden.

Ein weiterer Aspekt ist der Support. Wer bei uns anruft, braucht sich nicht mühsam durch Voice Entrance oder mehrere Support Level zu hangeln bis zu jemandem, der sich auskennt – bei uns wird der Support direkt von den Entwicklungsingenieuren geleistet. Dieser unmittelbare Austausch zwischen Fachleuten ist Gold wert, denn es wird nicht nur den Kunden auf die effizienteste Art geholfen – ihre Wünsche und Anregungen beeinflussen auch die neuen Entwicklungen in unserem Haus ganz wesentlich. Und das funktioniert nur, weil wir so dicht dran sind, quasi das Ohr am Kunden haben.

Es gibt wohl kaum ein Unternehmen, das sich nicht als kundenfokussiert bezeichnen würde. Was ist Ihnen in der Beziehung zu Kunden am wichtigsten?

Neben den bereits erwähnten zentralen Aspekten gibt es noch weitere entscheidende Vorteile für unsere Kunden: Dank unseres modularen technischen Konzepts stehen nicht nur zwei Dutzend, sondern Hunderte verschiedener Produkte zur Verfügung, sodass der Kunde niemals für Funktionen und Features zahlen muss, die er nicht braucht. Wir nennen das die „Perfect Fit Solution“. Benötigt der Kunde eine Sonderfunktion, die nicht von unserem Produktportfolio abgedeckt wird, sind auch Software- und Hardware-Modifikationen kein Problem, weil die Entwicklung und Fertigung komplett bei uns im Haus stattfindet.