Ipetronik / Messdatenerfassung CAN-FD-Integration für Datenlogger

CAN FD Satellite Interface von Ipetronik
CAN FD Satellite Interface von Ipetronik

Mit dem CAN FD Satellite Interface bietet Ipetronik für die Datenlogger-Serien ARCOS 1.5, IPElog2 und M-LOG V3 eine abgesetzte Einheit mit 4 ISO-CAN-FD-Eingängen.

Der CAN-FD-Satellit wird über eine Ethernet-Verbindung an die Logger angeschlossen und über diese mit Spannung versorgt. Mit dieser Einheit lassen sich bei Fahrzeugen mit CAN-FD-Netzwerken neue Kundenanforderungen zur Traffic- und Signalmessung umsetzen. Die abgesetzten CAN-FD-Eingänge bieten hierbei Vorteile, weil nur kurze Leitungen zum Bus-Netzwerk nötig sind.

Zur Anbindung an den ARCOS 1.5 wird der Ipetronik-Logger um ein Feature-Connector-Interface erweitert, das (wie bei anderen Interfaces) über einen Erweiterungsrahmen eingeschoben wird. Der Feature Connector bietet über seinen 15-poligen Stecker sämtliche Daten-, Kommunikations- und Stromversorgungschnittstellen für die CAN-FD-Satelliten, sodass hierdurch die Funktionen Wake on CAN (WoC) und No Message Lost (NML) unterstützt werden.

Durch den intern verbauten GbETH-Switch ist es möglich, mehrere Satelliten zu kaskadieren und die Anzahl der CAN-Eingänge zu erhöhen.