Fachmesse + Workshops Branchentreff »EMV 2015«

Treffpunkt für die EMV-Branche: die »EMV 2015« in Stuttgart
Treffpunkt für die EMV-Branche: die »EMV 2015« in Stuttgart

Vom 24.-26.3.2015 steht das Stuttgarter Messegelände wieder ganz im Zeichen der elektromagnetischen Verträglichkeit. Parallel finden dort die EMV-Fachmesse und praxisorientierte EMV-Workshops statt. Die Veranstalter erwarten über 100 internationale Aussteller, darunter zahlreiche Key Player der Branche.

Wer sich mit elektromagnetischer Verträglichkeit beschäftigt, kommt an der »EMV 2015« im Grunde genommen kaum vorbei. Die von der Mesago Messe Frankfurt ausgerichtete Messe hat sich über die Jahre zu Europas größtem Branchentreff für die EMV etabliert, auf der Experten und solche, die es werden wollen, gleichermaßen die Informationen finden, die sie brauchen.

Bewährt hat sich das Konzept, die Fachmesse im jährlichen Wechsel einmal mit praxisorientierten Workshops (in Stuttgart) und einmal mit einem hochkarätigen Kongressprogramm (in Düsseldorf) zu ergänzen.

In diesem Jahr ist nun also Stuttgart dran – und damit auch die Workshops.

38 Workshops

Insgesamt bieten die Veranstalter dieses Mal 38 anwendungsbezogene Workshops an, darunter sechs englischsprachige. Das Programm, zusammengestellt vom Workshop-Komitee unter der Leitung von Prof. Dr. Marco Leone von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, fokussiert auf EMV-Grundlagen, EMV im modernen Kraftfahrzeug und der Leistungselektronik sowie auf normative und prüftechnische EMV-Anforderungen im globalen Markt.

Die Fachmesse

Auf der Fachmesse präsentieren sich internationale Anbieter unter anderem aus den Bereichen Mess- und Prüftechnik, Filter und Filterkomponenten, Schirmsysteme und Abschirmmaterialien, Schaltschrankkomponenten und Mechatronik sowie EMV-Dienstleistungen, Akkreditierung und Zertifizierung.

Das Rahmenprogramm

Zusätzlich zur Ausstellung und den Workshops erwartet die Besucher ein breitgefächertes Rahmenprogramm. So finden beispielsweise auf dem Messeforum (Stand C2-129) kostenlose Präsentationen und Fachdiskussionen statt, die dem Besucher die Möglichkeit geben, sich im Detail über Neuheiten und Entwicklungen der Branche zu informieren.

Der Plenarvortrag

Ein besonderes Highlight ist der Plenarvortrag: Reinhard Prechter, Leiter Bordnetze, EMV und Antennen der Audi AG, referiert am 25.3. von 12.30 bis 14 Uhr zum Thema »Aktuelle Trends und Herausforderungen der Automobilelektronik«. Der Zutritt zum Vortrag in Raum C6.1 ist für Workshop-Teilnehmer, Messebesucher und Aussteller frei.

Kostenloser Eintritt bei Vorabregistrierung

Wer nur die Messe, nicht aber die Workshops besuchen möchte, kann sich im Vorfeld auf der Registrierungsseite des Veranstalters als Fachbesucher anmelden, dann ist die Tageskarte kostenlos. Ein vor Ort gekauftes Tagesticket kostet 20 Euro.

Auf der genannten Homepage gibt es auch detaillierte Informationen über die Messe, das Rahmenprogramm und eine Übersicht über das Workshop-Programm.