3D-AOI-System von Viscom Bis zu 3,6 GPixel/s

Viscom stellt auf der SMT Hybrid Packaging eine neue Variante seines 3D-AOI-Systems S3088 ultra vor. Herzstück ist das Hochleistungskameramodul XMplus mit einer extrem durchsatzstarken Sensorik.

Dank des neuen 3D-Sensormoduls erreicht die S3088 ultra gold eine Bilddatenrate von bis zu 3,6 Gigapixel pro Sekunde - das entspricht dem doppelten im Vergleich zum bisherigen XM-Sensormodul.

Das neue System punktet mit einem perfekten Verhältnis von hohem Durchsatz zu hoher Auflösung. Bei der S3088 ultra gold spricht dafür sowohl die Bildfeldgröße von 50 x 50 mm als auch die Prüfgeschwindigkeit von bis zu 65 cm2/s.

Alle Varianten der S3088 ultra arbeiten mit einem integrierten Streifenprojektor. Bildfelder aus bis zu neun Ansichten ermöglichen exakte 3D-Analysen. Damit lassen sich Lifted Leads, Chip-Auflieger und viele andere kritische Fehler aufspüren - auch bei 03015-Bauteilen.

Gleich sind bei allen Varianten ebenfalls die praxisgerechte Bedienung per Touchscreen und die Auslegung sowohl für die Inspektionssoftware vVision als auch für EasyPro.

Bewährt und damit durchgehend integriert ist zudem der als Viscom FastFlow Handling bekannte High-Speed-Transport der Leiterplatten.

Mit einer Breite von nur knapp 1 m und einer Tiefe von etwas über 1,5 m sind auch die kompakten Maße der S3088 ultra gold dieselben wie die der S3088 ultra.

Viscom auf der SMT Hybrid Packaging: Halle 7A, Stand 125