Infrarot-Kamera Berührungslose Temperaturmessung in starken Magnetfeldern

Für den Betrieb in starken Permanentmagnetfeldern mit einer magnetischen Flussdichte von bis zu 3 Tesla hat Dias Infrared die IR-Kamera PYROVIEW 640L-PMF entwickelt.

Die mit einer Gigabit-Ethernet-Schnittstelle ausgestattete IR-Kamera beruht auf einem Infrarotdetektor mit 640 x 480 Pixeln, arbeitet im langwelligen Infrarotbereich und misst Temperaturen bis 1800 °C.

Das spezielle Weitwinkelobjektiv mit einem Bildfeld von 116° x 82° ermöglicht die Überwachung aller kritischen Komponenten.

Die Signale verarbeitet ein an das Kamerasystem angeschlossener PC. Das Kamerasystem selber besteht aus einem Kamerakopf und einer Elektronikbox.

Während die Elektronikbox die magnetisch sensiblen Elektronikkomponenten enthält und außerhalb des Magnetfeldes angeordnet ist, befinden sich im Kamerakopf die Optik, der Infrarotsensor und speziell für starke Magnetfelder ausgelegte mechanische, pneumatische und elektronische Komponenten.

Kamerakopf und Elektronikbox entsprechen dem IP54-Standard.

DIAS Infrared auf der Hannover Messe 2015: Halle 17, Stand F31