Anritsu BERT und Oszilloskop in einem

All-in-One-Messsystem BERTWave MP2110A von Anritsu

Anritsu bietet für seinen Bitfehlerratentester (BERT) BERTWave MP2110A nun auch wahlweise eine 1-, 2- oder 4-Kanal-Oszilloskop-Option an.

Durch Unterstützung eines echten Mehrkanal-Betriebs – sowohl hardware- als auch softwareseitig – lassen sich mit dem für die Entwicklung und Fertigung optischer Komponenten konzipierten System nicht nur Mehrkanal-Module, sondern auch mehrere Einkanal-Module testen. Die Sampling-Oszilloskop-Funktion des BERTWave MP2110A unterstützt die Analyse optischer Signale von 25 GBd NRZ bis 53 GBd PAM4, einschließlich einer optionalen integrierten Taktrückgewinnung. Der BERT bietet die gleiche Signalqualität und Empfindlichkeit wie die modulare Plattform Anritsu SQA-R MP1900A für den Einsatz in Forschung & Entwicklung mit standardmäßig integrierter Taktrückgewinnung. Der integrierte PC sorgt für schnelle und stabile Messungen.

Zu den Hauptanwendungen des neuen All-in-One-Systems zählt die Bewertung der Physical-Layer-Performance optischer Transceiver-Module von 25 bis 400 GHz sowie aktiver optischer Fasern und deren Komponenten, die für die Anwendung in Rechenzentren, Kern-/Metronetzen, 4G/5G-Mobile-Backhaul und 5G-Mobile-Fronthaul konzipiert sind. Mögliche Use-Cases sind unter anderem:

  • Übertragungsstandards: Ethernet, eCPRI/RoE, CPRI, SDH/SONET, OTN, InfiniBand, Fibre Channel
  • Optische Transceiver-Module: CFP2/4/8, SFP28, SFP56, QSFP28, QSFP56, OSFP, QSFP-DD
  • Kabel: aktive optische Kabel (AOC), Direktanschlusskabel (DAC)
  • Komponenten: TOSA, ROSA, High-Speed Optical Engine, PHY, Treiber-IC