Advantest Astronics-Übernahme abgeschlossen

Ende vergangenen Jahres hatte Advantest angekündigt, den Bereich Test Systems von Astronics kaufen zu wollen. Nun wurde die Transaktion final abgeschlossen – allerdings zu neu verhandelten Kaufbedingungen.

Die neuen Bedingungen für den Kauf des Semiconductor System Level Test Business („Test Systems“) von Astronics beinhalten einen Vorkaufspreis von 100 Millionen US-Dollar sowie eine auf bestimmten Leistungsmeilensteinen basierende Earn-out-Zahlung von bis zu 35 Millionen US-Dollar. Bislang war von einem Vorkaufspreis von 185 Millionen US-Dollar und einer Earn-out-Zahlung von bis zu 30 Millionen US-Dollar die Rede. Den Neuverhandlungen zugrunde lag laut einer Unternehmensmeldung der Umstand, dass sich das Geschäftsumfeld auf dem Halbleiter- und im Testsystemmarkt geändert habe.

Die Portfolio-Erweiterung in Richtung System-Level-Test ist ein weiterer Schritt in der Strategie des Unternehmens, Messlösungen entlang der gesamten Halbleiter-Wertschöpfungskette anzubieten. Damit ist sie auch einer der maßgeblichen Faktoren in den Langzeitplänen des japanischen Testsystemherstellers, wie Michael Stichlmair, Managing Director von Advantest Europe, im Dezember vergangenen Jahres im Markt&Technik-Interview erklärte: »Wir wollen in der gesamten Value Chain wachsen. Mit unserem aktuellen Produktportfolio sind wir gut positioniert im Produktionsprozess vom Wafertest bis zum Finaltest. Aber wir möchten künftig auch die benachbarten Bereiche abdecken können. Daher denken wir darüber nach, unsere Aktivitäten auszuweiten – sowohl in Richtung Design und Design-Validation als auch hin zum System-Level-Test.« 

Test Systems mit Sitz in Irvine, Kalifornien, ist nun eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der US-Tochtergesellschaft von Advantest, Advantest America, Inc. und operiert unter der neu gegründeten Gesellschaft Advantest Test Solutions, Inc.