Erste vollständige, standardkonforme 60-GHz-Wireless-Testlösung 802.11ac und 802.11ad: Die Messtechnik ist der Schlüssel zum Standard

Wenn es um die Entwicklung neuer Funkstandards geht, sind die Messtechnikhersteller gefordert, frühzeitig das entsprechende Simulations- und Messequipment bereitzustellen. Dazu hat Agilent nun eine vollständige, standardkonforme 60-GHz-Wireless-Testlösung für IEEE 802.11ad, WiGig und WirelessHD vorgestellt.

»Die Wireless-Industrie stellt uns vor immer größere Herausforderungen«, sagt Guy Séné, Vice President & General Manager Microwave & Communications Division von Agilent Technologies. »Während sich in der vergangenen Dekade alles um das Thema ‚mobile Kommunikation‘ drehte, heißt die Herausforderung heute und in den kommenden Jahren ‚mobiles Breitband‘ oder auch ‚WLAN überall‘. Wir haben alle diese Entwicklungen von Beginn an begleitet und maßgeblich mitbestimmt. Dazu arbeiten wir in den Standardisierungsgremien mit und stehen in engem Kontakt mit den führenden Herstellern der Branche.« Als wichtigste Markttreiber sieht Séné vor allem die High-Speed-Applikationen, die steigende Nachfrage nach Smartphones und Tablet-PCs, die wachsende Komplexität der Drahtlostechnologien und den Bedarf der Hersteller, immer mehr Funktionalität zu immer günstigeren Preisen anbieten zu müssen.

Es steckt also eine ganze Menge Potential in diesem Markt. Agilent adressiert ihn gleich mit einer ganzen Reihe von Messgeräten. Beispielhaft sei hier zunächst nur der Signalanalysator PXA genannt, der optional eine Analysebandbreite von 160 MHz bietet und damit den Standard 802.11ac unterstützt. Darüber hinaus hat Agilent kürzlich die »Wireless Link Analysis Software 89600 WLA« vorgestellt, die die bereits bekannte 89600-VSA-Software (für den RF-Test) um Wireless-Link-Analyse ergänzt.

Auch hinsichtlich des voraussichtlich erst für das Jahr 2014 erwarteten Standards 802.11ad hat sich Agilent bereits früh ins Spiel gebracht und die erste vollständige, standardkonforme Konformitätstestlösung für 60-GHz-Wireless-Produkte entwickelt. Sie unterstützt unter anderem WiGig-, WirelessHD- und IEEE802.11ad-Geräte. Mit einer Kombination aus der neuen Wideband Waveform Center Software 81199A und dem Arbiträrsignalgenerator M8190A oder einem Oszilloskop der Infiniium90000X-Familie lässt sich die Overall-Performance neuer 60-GHz-Wireless-Produkte verifizieren, und Anwender im Bereich Validierung können damit spezifische Messungen mit den im Standard definierten Erwartungswerten für Sender und Empfänger durchführen.

»Die neuen 60-GHz-Kommunikationsstandards arbeiten mit Modulationsbandbreiten, die 100-mal so groß sind als bisher, das macht unseren Kunden zu schaffen«, sagt Jürgen Beck, General Manager von Agilents Geschäftsbereich Digital Photonic Test. »Um ihnen die Arbeit zu erleichtern, übernimmt unsere Software das Einlesen und die Interpretation der Standards und erleichtert dem Anwender standardkonforme Tests mit Hilfe des Arbiträrsignalgenerators M8190A.«

Die Komplettlösung ermöglicht die Erzeugung von Arbiträrsignalen, Frequenzumsetzung, Signalmodulation und Spektrumanalyse. Sie unterstützt Signal-frequenzen im Basisband, im Bereich der Zwischenfrequenz und der Hochfrequenz bis 60 GHz. Im Einzelnen bietet die »Wideband Waveform Center Software« folgendes:

•          Erzeugung standardkonformer Signale (es sind Signal- und Messfunktion-Bibliotheken für die verschiedenen Standards verfügbar)

•          Übersichtliche Darstellung der Messergebnisse (alle wichtigen Ergebnisse können auf einem Bildschirm angezeigt werden, mittels eines farbcodierten Composite-Konstellationsdiagrammes sind Probleme schnell erkennbar);

•          Einfacher Rückschluss auf mögliche Parameter

•          Kalibrierroutinen zur Optimierung der Performance von Geräten.

Die neue Breitband-Signalerzeugungssoftware ist in zwei Varianten erhältlich: als eigenständige Software für Signalerzeugung und -analyse oder als Bibliothek für SystemVue, Agilents Lösung für Modellierung und Entwurf auf dem Physical Layer.

Als Bestandteil der SystemVue-Millimeterwellen-WPAN-Bibliothek W1915 versetzt sie Entwickler in die Lage, WiGig- und 802.11ad-konforme Signale zur Stimulation von Millimeterwellenarchitekturen zu verwenden, die in SystemVue modelliert werden. Darüber hinaus dient die Applikation als Validierungsreferenz für weitere DSP-Entwicklung auf dem Physical Layer für diese Ultra-Wideband-Kommunikationsstandards.