Europa-Debüt auf der productronica 2019 5G-NR-Bauteile kostengünstiger testen

Auf der productronica 2019 stellt Advantest das mmWave-Kartengehäuse zusammen mit dem V93000 A-Class Test Head aus.
Auf der productronica 2019 stellt Advantest das mmWave-Kartengehäuse zusammen mit dem V93000 A-Class Test Head aus.

Advantest hat sein V93000-System erweitert, um die nächste Generation von 5G-NR-Hochfrequenzbauteilen und -Modulen auf einer einzigen skalierbaren Plattform kostengünstig zu testen. Die europäische Premiere der neuen V93000-Wave-Scale-Millimeter-Lösung findet auf der SEMICON Europa statt.

Die neue mmWave-Lösung deckt Frequenzen von 24 bis 44 GHz und von 57 bis 70 GHz ab, erlaubt hohe Multi-Site-Parallelität und bietet zudem die Flexibilität, die für Multi-Band-mmWave-Frequenzen nötig ist. Basierend auf einem neuartigen mmWave-Kartengehäuse mit bis zu acht mmWave-Instrumenten, bietet diese vergleichsweise kostengünstige ATE-Lösung laut Hersteller Leistungen auf dem Niveau von High-End-Bench-Systemen.

Die skalierbare Breitband-Testfunktionalität des Systems ermöglicht die vollständige Modulation und De-Modulation für Ultrabreitband (UWB), 5G-NR mmWave bis zu 1 GHz, WiGig (802.11ad/ay) bis 2 GHz und Antenna-in-Package (AiP) sowie Beamforming und Over-the-Air-Tests.

Die Lösung ist architektonisch einzigartig, weil sie bis zu 64 bidirektionale mmWave-Ports auf Basis eines modularen Konzepts bereitstellt. Dies ermöglicht nicht nur den Einsatz verschiedener 5G- und WiGig-Frequenzmodule, sondern auch die Aufnahme neuer Module, wenn neue Frequenzbänder weltweit eingeführt werden.

Auf seinem Messestand stellt Advantest das mmWave-Kartengehäuse zusammen mit dem V93000 A-Class Test Head aus. Darüber hinaus erhalten die Besucher Life-Demos des Advantest EVA-(Evolutionary Value Added)-Messsystems und des CloudTesting Services (CTS). 

Advantest auf der productronica 2019, Halle B1, Stand 151