Bosch Power Tools 19 Prozent Umsatzplus

Die in Leinfelden ansässige Bosch Power Tools erzielte im vergangenen Jahr ein Umsatzplus um 19 Prozent. Auch der Bereich Messtechnik vergrößerte seinen Marktanteil um 3 Prozentpunkte.

Der Bosch-Geschäftsbereich Power Tools ist im vergangenen Jahr deutlich gewachsen und will diesen Kurs auch 2011 fortsetzen: „Wir konnten unsere Position in allen Geschäftsfeldern ausbauen und Marktanteile gewinnen“, sagt Stefan Hartung, Vorsitzender des Bereichsvorstands von Bosch Power Tools. Konkret erzielte der Geschäftsbereich im vergangenen Jahr einen Umsatz von 3,5 Milliarden Euro. Das entspricht einem Wachstum von 19 Prozent (währungsbereinigt 13 Prozent) gegenüber dem Vorjahr.

Die für Bosch Power Tools wesentlichen Märkte haben sich nach der Wirtschaftskrise 2009 größtenteils überraschend schnell erholt, hieß es in einer Meldung des Unternehmens. Der relevante Gesamtmarkt wuchs 2010 um sechs Prozent. Vor allem in der Messtechnik konnte Bosch Power Tools im vergangenen Jahr punkten: Der Marktanteil wuchs in diesem Bereich nach vorläufigen Zahlen um mehr als drei Prozentpunkte auf 19 Prozent.

Die Zahl der Mitarbeiter beträgt weltweit nun rund 18.000. Vor allem in der Wachstumsregion Asien wurden im vergangenen Jahr Mitarbeiter eingestellt, mit dem Ziel, den Vertrieb vor Ort zu stärken. In Deutschland blieb die Mitarbeiterzahl bei rund 3000 stabil. Insgesamt erzielt Bosch Power Tools bereits seit vielen Jahren rund 90 Prozent des Umsatzes außerhalb Deutschlands. Dabei werden die Märkte in der Wachstumsregion Asien/Pazifik immer wichtiger. Innerhalb von nur vier Jahren stieg der Umsatzanteil dieser Region von knapp zehn auf nahezu 14 Prozent.

Ausblick

Für das laufende Geschäftsjahr erwartet Bosch Power Tools, dass sich die weltweite Konjunktur weiter verbessert. „Wir wollen auch in diesem Jahr schneller wachsen als der Markt“, erklärte Hartung. Zwar würden Währungsschwankungen für Unsicherheit sorgen und hohe Rohstoffpreise die Kostenseite belasten. Dennoch ist sich Hartung sicher: „Unsere Umsätze werden erneut deutlich steigen.“ Das größte Wachstum will Bosch Power Tools wiederum in Asien/Pazifik und Lateinamerika erzielen.