Elatec auf der electronica RFID einfach erleben

Die NFC und BLE-Unterstützung der elatec-Reader ermöglicht 
die Verwendung von Smartphones in ID-Lösungen.
Die NFC und BLE-Unterstützung der elatec-Reader ermöglicht die Verwendung von Smartphones in ID-Lösungen.

»Many perspectives – one key« – Unter diesem Motto präsentiert Elatec auf der diesjährigen electronica innovative RFID-Lösungen.

Die jüngste Generation leistungsstarker TWN4-Multifrequenz-/Multistandard-Reader ermöglicht neue Ident-Anwendungen in Bereichen wie Secure Printing, Ladesäulen, Campus-Lösungen oder logische Zutrittskontrolle: Elatec-Module erlauben Integratoren und Systemhäusern, ohne zusätzlichen Entwicklungsaufwand unterschiedlichste RFID-, BLE- und NFC-Transponder in ihren Anwendungen zu unterstützen. Live am Messestand präsentiert Elatec die komplette RFID-Kette – vom Schreiben der Transponder bis zum Auslesen und der Authentifikation am Automaten.

Elatec nutzt die electronica, um dem Fachpublikum Einblicke in seine neuesten Entwicklungen zu geben. Im Mittelpunkt steht die Weltpremiere des neuesten Moduls TWN4 Slim für Secure-Printing-Anwendungen. Nicht zuletzt die sich verschärfenden Datenschutzbestimmungen – Stichwort DSGVO – bescheren dem RFID-gestützten Secure Printing einen Nachfrageschub. Die Multifrequenz-/Multitechnologie-Reader von Elatec dienen weltweit führenden Druckerherstellern und vielen Systemhäuser als Basis, um die Druckausgabe sensibler Dokumente über eine Authentifizierung per RFID-Transponder vor unbefugten Blicken zu schützen.

Der Name ist Programm: TWN4 Slim

Mit dem TWN4 Slim stellt Elatec nun sein neuestes, kompaktes Reader-Design vor: Mit nur 4 mm Höhe ist das Modul kleiner als ID-1-Karten und lässt sich einfach und flächenbündig in Drucker integrieren. Dennoch werden alle bei TWN4-Produkten üblichen Standards und Frequenzen unterstützt – inklusiver einer Legic-Variante. Druckerhersteller und Systemhäuser können mit einem einzigen Reader die unterschiedlichsten Transponder-Typen beim Endkunden unterstützen. TWN4 Slim lässt sich auch im Feld nachrüsten und es ist ein Stand-alone-Betrieb möglich.

Für Hersteller von Zutrittskontrollsystemen hat Elatec die Produktneuheit TWN4 Palon im Messegepäck – ein Universalleser mit überragenden Leseabständen für Anendungen der Zeiterfassung und des logischen Zugangs. Seine kompakten Maße (40,7 × 43,8 × 28,4 mm3) lassen einen einfachen Einbau in Geräten und hinter Frontplatten zu. Ein umfangreiches Toolset und Schnittstellen wie RS-232, RS-485, Wiegand und Clock/Data vereinfacht Integratoren und Systemanbietern die Integration und Konfiguration.

Neben den gängigen RFID-Technologien der Frequenzbereiche 125 und 134,2 kHz sowie 13,56 MHz ist TWN4 Palon passend für LEGIC-Identifikationssysteme erhältlich. NFC und BLE stellen die zuverlässige Identifikation von Mobiltelefonen als Ausweisoption sicher. Manipulationsversuche erkennt der Leser über einen Infrarotsensor. OSDP ist optional erhältlich. Fünf RGB-LEDs sind zur optischen Signalisierung frei programmierbar; bei erhöhtem Sicherheitsbedarf steht ein Secure-Application-Module zur Verfügung.