Cypress weitet die Möglichkeiten aus Neue Chancen für Bluetooth

Reichweiten von 400 Metern mit BLE, Support für Version 4.2 und Mesh-Strukturen sind die wichtigsten technischen Herausforderungen, an denen Cypress Semiconductor im Bluetooth-Bereich arbeitet.

Für Cypress Semiconductor sind die Möglichkeiten der Bluetooth-Technologien noch lange nicht ausgereizt. Ein Beleg dafür ist das neue Bluetooth-Low-Energy-Modul (BLE) "EZ-BLE PSoC XT/XR CYBLE-224110-00", mit dem Reichweiten bis zu 400 m machbar sein sollen - was ungefähr das Achtfache des sonst Üblichen ist. Damit will das Unternehmen nicht nur angestammte Anwendungsgebiete wie Industrie und Heimautomation adressieren, sondern auch das Thema Smart Cities erschließen: Vorstellbar wären Parkuhren, die per Bluetooth die Gebührenzahlung von einem Smartphone erhalten und gleichzeitig mit einem zentralen Hub in Verbindung stehen, der für einen Straßenzug oder -block zuständig ist. Mit der neuen Baugruppe beansprucht Cypress für sich auch, das erste Bluetooth-Modul für den Temperaturbereich von -40 bis 105°C anbieten zu können, was ebenso einen weites Einsatzfeld erschließt wie die sehr kompakten Abmessungen von 9,5 x 14,5 mm.

Zudem bietet Cypress mit dem "EZ-BLE PSoC CYBLE-224110-01"  ein weiteres neues Kommunikationsmodul an, bei dem erstmals drei wichtige Schlüsselfunktionen des Bluetooth-4.2-Standards umgesetzt sind: die Erweiterung der Datenlänge, Privacy und erweitere Security. Diese Funktionen zielen auf zahlreiche IoT-Anwendungen ab, kommen aber auch bestehenden Applikationen zugute, da die Baugruppe austauschkompatibel ist zum Cypress 128/256-KByte-Flash-Memory-Bluetooth-4.1-Modul.

Noch im Demo-Stadium ist eine Implementierung, die den bisherigen Vorschlägen der "Blue-tooth Mesh Working Group" entspricht - damit könnte Bluetooth eine Netz-Topologie nutzen, die schon bei ZigBee und Z-Wave seit Jahren im Einsatz ist. Der Handlungsbedarf wurde allerdings erst durch "Thread" akut, einem IPv6-basiertem Ansatz, den Anfang letzten Jahres Google und Nest ins Spiel gebracht hatten. Die Fähigkeit der Mesh-Topologie, dass Geräte mit mehreren Nachbarn Daten austauschen können, ist besonders für IoT-Anwendungen interessant.