Bis 1 GBit/s schnell Medienneutrale Bandbreite

Als Single-Chip-Lösung eignet sich der G.hn-Transceiver für die unterschiedlichsten Gerätetypen.
Als Single-Chip-Lösung eignet sich der G.hn-Transceiver für die unterschiedlichsten Gerätetypen.

Der neue G.hn-Chipsatz von Marvell erweitert deutlich die Vernetzungsmöglichkeiten in Haushalten, da er gleichermaßen Stromleitungen, Antennenkabel und Telefonleitungen zur Datenkommunikation nutzen kann.

Immer mehr Geräte des täglichen Lebens greifen auf das Internet zu, doch nicht in jedem Haushalt ist es möglich, die Informationen per WLAN in jedes Zimmer zu übertragen. Die Alternative, Ethernet-Kabel zu verlegen, stößt mit großer Regelmäßigkeit auf Unverständnis und kompromisslose Ablehnung aus dem sozialen Umfeld heraus. Was also bleibt, ist, die bestehenden Kabel zu nutzen: Stromleitungen, Antennenkabel und Telefonleitungen.

Marvell bietet nun einen G.hn-konformen Transceiver-Chipsatz an, der die genannten Kabeltypen unterstützt und die Übertragungsleistung automatisch darauf optimiert. Der Transceiver vereint diese Funktionen in einem einzigen Chipsatz und empfiehlt sich damit als kostengünstige, einfache Lösung, die Systementwicklern ein schnelles Time-to-Market ermöglicht. Mit bis zu 1 GBit/s Leitungsgeschwindigkeit eignet sich der G.hn-Chipsatz für die kabelgebundene Breitband-Datenübertragung und Echtzeit-Anwendungen wie HD-IPTV, VoIP, Spiele oder Multi-Room-DVR. »Unser neuer G.hn-Transceiver-Chipsatz ist eine hervorragende Lösung für eine breite Anwendungspalette in der Unterhaltungselektronik und in Service-Provider-Umgebungen«, bestätigt Gerry Liu, Vice President der Connectivity Business Group von Marvell Semiconductor. »Die Medienflexibilität des Chipsatzes und unser Komplettdesign-Ansatz ermöglichen es den Kunden, die Technologie schnell an ihre spezifischen Märkte und Kunden anzupassen. Dem G.hn-Chipsatz kommt dabei eine Schlüsselrolle in unserem Heimvernetzungsportfolio zu, denn er ermöglicht es unseren Kunden, in einem immer stärker umkämpften Marktumfeld eine Heimvernetzungslösung anzubieten, die alle Anforderungen abdeckt.«

Mit der Einführung des G.hn-Transceiver-Chipsatzes baut Marvell damit sein Netzwerkproduktangebot weiter aus: Von G.hn und Audio-Video-Bridging-fähigen (AVB) Switches bis zu Multi-Path-WiFi und herkömmlichen Ethernet-LAN-Controllern können Original Equipment Manufacturer (OEM) und Original Design Manufacturer (ODM) Multitechnologie-Designpakete auswählen und entsprechende Systeme entwickeln.

Aufbauend auf der seit langer Zeit im Markt eingeführten Marvell-Firmware für UPA Powerline Communication (PLC), steigert die neue G.hn-Firmware die Netzwerkleistung und wahrt dabei die Kompatibilität mit Millionen bestehender UPA-PLC-Produkten. Die mit dem G.hn-Chipsatz vorgestellten Referenzdesigns lassen sich direkt auf Fertigungsprototypen übertragen.

»Der neue G.hn-Chipsatz von Marvell verspricht einen Qualitätssprung im Home-Entertainment, der weit über die aktuellen Möglichkeiten von WiFi hinausgeht«, resümiert Heath Lockett, Marktanalyst für IMS Research. »Ein weiterer Trumpf des Chipsatzes gegenüber herkömmlichen kabelgebundenen Vernetzungsoptionen ist seine einfache Implementierung. Mit dem G.hn-Chipsatz unterstützt Marvell den G.hn-Standard, der Endkunden die größte Bandbreite an kabelgebundenen Verbindungsoptionen bietet und auf die Entwicklung einer leistungsfähigen Heimvernetzungslösung ausgerichtet ist.«

Marvell rechnet mit 1,5 Mrd. Geräten jährlich, die als Kandidaten für G.hn in Frage kommen - ein Markt, den sich das Unternehmen mit anderen Anbietern wie Lantiq aber teilen muss.