Smartphones in Q2 Huawei überraschend stark

Lieferungen und Marktanteile der fünf größten Smartphone-Hersteller weltweit.
Lieferungen und Marktanteile der fünf größten Smartphone-Hersteller weltweit.

Im zweiten Quartal 2019 fiel die Zahl der verkauften Smartphones um 3 Prozent auf 341 Mio. Einheiten.

Das war der geringste Rückgang seit einem Jahr, wie die Analysten von Strategy Analytics ermittelt haben. Der Markt habe sich relativ stabil gezeigt, vor allem wegen steigendender Nachfrage in den wichtigsten Märkten wie China. »Die Aussichten auf das zweite Halbjahr verbessern sich«, sagt Linda Sui, Director von Strategy Analytics.

Mit 22 Prozent Marktanteil konnte Samsung den Spitzenplatz verteidigen. Huawei überraschte mit einem starken Anteil von 17 Prozent, Apple landete mit 11 Prozent auf Platz 3.

Samsung hat im zweiten Quartal 76,3 Mio. Smartphones ausgeliefert, gegenüber dem zweiten Quartal 2018 ein Zuwachs um 7 Prozent. Damit konnte Samsung den Marktanteil von 20 Prozent im Vorjahr auf 22 Prozent heben. Allerdings setzte  das Unternehmen dieses Wachstum nicht in steigende Gewinne um, weil auf dem Markt ein heftiger Preiskampf im Gange ist.

Zur allgemeinen Überraschung ist es Huawei gelungen, den Marktanteil um 8 Prozent von 54.2 Mio. Einheiten im zweiten Quartal 2018 auf 58.7 Mio. Einheiten im zweiten Quartal 2019 zu steigern. Der eigene Marktanteil kletterte um 2 Punkte auf 17 Prozent. Vor allem in China selber war Huawei erfolgreich. 

Apple hat im zweiten Quartal 2019 38 Mio. Einheiten ausgeliefert. Der Marktanteil fiel damit leicht um 1 Punkt auf 11 Prozent. Die Zahl der verkauften iPhones sank um 8 Prozent – damit steht Apple unter den Top 5 am schlechtesten da. Laut Strategy Analytics stabilisiere sich das Geschäft für Apple in China, in den anderen Märkten wie Indien und Europa verliefe es aber wegen der hohen Preise schleppend.

Auf Platz 4 und 5 liegen Xaomi und Oppo, die in China selber in einem harten Wettbewerb zu Huawei stehen. Xaomi ist in Märkten wie Indien stark, Oppo versucht mit Typen wie dem Reno 5G in Europa Fuß zu fassen.