Daten und Stromversorgung Fünf auf einem Kabel

Mit der kommenden IEEE-1911-Norm können Video, Audio, Ethernet, Steuersignale und die Stromversorgung über ein LAN-Kabel realisiert werden.
Mit der kommenden IEEE-1911-Norm können Video, Audio, Ethernet, Steuersignale und die Stromversorgung über ein LAN-Kabel realisiert werden.

Der Konnektivitätsstandard HDBaseT wird offizielle IEEE-Norm und damit für viele Applikationen noch interessanter, um Video, Audio, Ethernet, Steuersignale und bis zu 100 W Versorgungsleistung über ein LAN-Kabel zu leiten.

Die IEEE hat den HDBaseT-Standard anerkannt und normiert die von Samsung, LG Electronics, Sony Pictures und Valens erarbeiteten Spezifikationen 1.1.0 und 2.0. Wenn der Prozess der Normierung in den nächsten Wochen abgeschlossen ist, wird aus HDBaseT offiziell die IEEE-1911-Norm.

Erfinder der Technologie und Hersteller der Colligo-Chipsätze ist die israelische Firma Valens Semiconductor. HDBaseT ermöglicht die Übertragung von Daten- und Steuersignalen über ein LAN-Kabel (CAT5e/6), darunter unkomprimiertes UltraHD-4K-Video, Audio, USB, Ethernet (100BaseT), weitere Steuersignale und Strom (bis 100 m bei 100 W). Damit vereinfacht HDBaseT die Verkabelung und beschleunigt die Einführung von hoch auflösender Konnektivität, wie sie auch in der Fabrik der Zukunft nötig ist. Die wirtschaftliche LAN- In­frastruktur mit gleichzeitiger Stromübertragung erleichtert dabei die Installation und senkt Kosten. In einigen Anwendungen wird HDBaseT allerdings in Konkurrenz zu USB Typ C treten müssen – der Vorteil für HDBaseT ist dabei die große installierte Basis an CAT5e/6-Verkabelungen und die höhere Reichweite. Für noch größere Reichweiten bis 800 m bietet Valens einen Chipsatz für Glaserverbindungen an; dann entfällt allerdings die Stromversorgungsoption.

 
Valens Semiconductor auf der embedded world 2015: Halle 1, Stand 257