Smartcard-ICs Eurosmart: SIM-Karten dominieren weiter

Einer aktuellen Studie von Eurosmart zufolge hält die Dominanz von Smartcard-ICs im Telekom-Segment an: 2012 sind es 5,2 Mrd. Chips, 2013 legen die Stückzahlen um 5 % auf 5,4 Mrd. zu.

Führender Hersteller von SIM-Karten ist die koreanische Samsung mit einem Marktanteil von rund 60 %. Der Gesamtmarkt für Smartcard-Chips wächst um 8 % von 7 auf 7,6 Mrd. Units. Dabei verzeichnen Banking (17 %) und E-Government (21 %) die größte Steigerung. Nach Units rangiert 2012 Banking mit 1,26 Mrd. ICs deutlich vor E-Government mit 290 Mio. Einheiten.

Bei kontaktlosen Applikationen prognostizieren die Eurosmart-Analysten für Banking gar einen 33-prozentigen Zuwachs von 270 auf 360 Mio. Einheiten. E-Government legt um 20 % auf 140 Mio. Units zu, Transport um 17 % auf 140 Mio. Chips. Der gesamte Markt für kontaktlose Applikationen wächst um 25 % von 600 auf 750 Mio. Units.

Zu deutlich höheren Zahlen für sämtliche Smartcard-ICs kommen die Analysten von IMS Research in ihrer Studie vom August 2012: 2012 werden deren Prognose zufolge 8,2 Mrd. ICs gefertigt, 2013 schon 9,3 Mrd. Units.