Karriere als Youtuber Spaß haben, dabei Geld verdienen

Verdient laut Forbes das meiste Geld mit seinem Kanal auf Youtube: DanTDM.
Verdient laut Forbes das meiste Geld mit seinem Kanal auf Youtube: DanTDM.

Für ältere Generationen unbegreiflich, für Generation Z ein Traum: Karriere machen als Influencer. Man reibt sich die Augen, wie viel Geld man als Youtuber verdienen kann.

Die zehn erfolgreichsten Youtuber kamen gemeinsam im vergangenen Jahr auf 127 Millionen Dollar, wie das Forbes-Magazin errechnete. Im Vorjahr waren es lediglich 70,5 Millionen.

Angeführt wurde das Ranking damals noch mit 15 Millionen US-Dollar von PewDiePie. Felix Kjellberg, der hinter dem Kanal steckt, musste im Gegensatz dazu in diesem Jahr Federn lassen: Seine Einnahmen sanken auf 12 Millionen US-Dollar, was nur mehr für Platz sechs im Ranking reicht.

Überholt wurde er unter anderem von Dude Perfect und Evan Fong (Vanoss Gaming). Den ersten Platz belegt 2017 allerdings der Brite Daniel Middleton, der als Youtuber auf einen Jahresverdienst von 16,5 Millionen US-Dollar kommt.

Ein Modell auch für Maker?

Spitzenverdiener DanTDM hat 16.924.287 Abonnenten. Zum Vergleich: Der Video-Blog von Simon Bäumer ‘Kondensatorschaden’ hat 48.453 Abonnenten mit Interesse am Thema Reparieren, basteln, schrauben. Der Name Kondensatorschaden ist Programm: in 70 bis 80 Prozent aller Fälle sei es nämlich dieser, der den Geist zuerst aufgibt.  ‘Als leidenschaftlicher Bastler’ gehe ihm die geplante Obsoleszenz ‘ziemlich auf den Keks’, weshalb sich Youtuber Bäumer vor einiger Zeit entschlossen habe, seine Reparaturen und andere Projekte zu teilen.