10,3 Prozent Studienanfängerinnen in Elektrotechnik Schnecken-Tempo

"Frauen mit höherer Zuwachsrate im Elektrotechnik-Studium als Männer". Was wie eine Sensation klingt, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als Schimäre: Frauen sind im Elektrotechnik-Studium in Wahrheit immer noch eine Randerscheinung.

Die Geschäftsstelle des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen ist beim Verein Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. angesiedelt und wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das Kompetenzzentrum fördert mit bundesweiten Projekten die Potenziale von Frauen in der Informationsgesellschaft und Technik und will für Chancengleichheit sorgen.

Im Vergleich zum Vorjahr sei bei den Frauen mit 10,2 Prozent ein höherer Zuwachs im Erstsemester Elektrotechnik zu erkennen als bei den Männern mit 7,1 Prozent, lautete die frohe Botschaft des Vereins. Heißt das, die bundesweit vielen tausend MINT-Projekte beginnen endlich zu wirken?

Es besteht kein Grund zu Euphorie. Der Studienbereich Elektrotechnik verzeichnet für das Studienjahr 2010  zwar einen hohen Zuwachs an Studierenden im 1. Fachsemester.  Insgesamt 21.655 junge Menschen haben ein Elektrotechnik-Studium  aufgenommen, 7,4 Prozent mehr (+1.498) als im Jahr davor. 

In absoluten Zahlen sind es aber nur exakt 207 Frauen mehr  (und 1.291 Männer) - auch wenn damit bei den Frauen mit 10,2 Prozent  ein höherer Zuwachs zu erkennen ist als bei den Männern. Nach langen, mühsamen Jahren hat sich damit seit 1995 die  Anzahl der Studienanfängerinnen in dieser Zeitspanne (1995: 568) auf nun mehr 2.230 knapp vervierfacht.

Klingt wenig? Ist es auch, denn E-Technik-Immatrikulationen bei den Männern haben im selben Zeitraum um 76,8 Prozent zugenommen (1995: 10.986; 2010: 19.425), was plastisch verdeutlicht, warum Frauen von Arbeitgeberverbänden immer noch als „stille Reserve“ bezeichnet werden, wenn es in wirtschaftlichen Hoch-Zeiten um Fachkräftemangel geht.

Im Studienjahr 2010 liegt der Frauenanteil bei 10,3 Prozent, 0,3 Prozentpunkte  mehr als im Vorjahr. Somit sind von den insgesamt 21.655 Studierenden im 1. Fachsemester Elektrotechnik 2.230 weiblich.

Dieses Verhältnis sollte man im Kopf haben, wenn es mal wieder um Frauenquoten und dergleichen in der deutschen Industrie geht.