Initiative »Experiencing Europe« Perspektive für arbeitslose Jugendliche

Auf dem Panel (von links): Dr. Ariane Reinhart, Continental, Moderatorin Andrea Rexer (SZ), Detlef Scheele, Bundesagentur für Arbeit und Finja Carolin Kütz, Oliver Wyman.
Auf dem Panel (von links): Dr. Ariane Reinhart, Continental, Moderatorin Andrea Rexer (SZ), Detlef Scheele, Bundesagentur für Arbeit und Finja Carolin Kütz, Oliver Wyman.

Continental, Oliver Wyman und die Bundesagentur für Arbeit haben die Initiative »Experiencing Europe«  gestartet. Sie fördert arbeitssuchende junge Erwachsene durch die Vermittlung internationaler Praktika in EU-Ländern. 

Der Kick-off fand in der BMW Welt in München statt. Hier wurde das Programm nun mit Vertretern zahlreicher Großunternehmen wie Allianz, BMW, DHL, Linde, Telekom und Schaeffler vorgestellt.

Das Ziel der Initiatoren: Weitere Unternehmen für »Experiencing Europe« zu gewinnen.  
Der Pilot für die Initiative wurde im Juni 2017 bei Continental gestartet. Unter dem Namen »We l.o.v.e. Europe« haben seitdem mehr als 23 junge Menschen an europäischen Standorten des Unternehmens zwei vierzehntägige Kurzpraktika absolviert. 

Einer der Praktikanten konnte so als neuer Auszubildender für Continental gewonnen werden - ein willkommener Nebeneffekt für Conti. »Wir möchten den europäischen Gedanken stärken und gleichzeitig jungen Erwachsenen mit beruflich geringeren Chancen neue Perspektiven geben«, erklärt Dr. Ariane Reinhart, Personalvorstand Continental.

»Schulnoten sagen nicht zwingend etwas über das Potential von Mitarbeitern aus – es kommt auf die persönlichen Fertigkeiten und Fähigkeiten sowie die Lernmotivation jedes Einzelnen an – wir nennen das ‘Best Fit‘«.  

Die Bundesagentur für Arbeit unterstützt die Initiative, indem sie die Vorauswahl der Teilnehmer für die Arbeitgeber übernimmt. Detlef Scheele, Vorstandsvorsitzender der Bundesagentur für Arbeit: »Oft haben junge Arbeitssuchende Brüche in ihrem Lebenslauf und finden nur schwer Zugang zum Arbeitsmarkt. Durch Praxiserfahrungen im Ausland eröffnen sich ihnen nicht nur neue Türen, sie erlangen auch ein ganz neues Selbstbewusstsein.«

Die Initiatoren möchten weitere Unternehmen dazu bewegen, sich »Experiencing Europe« anzuschließen, um noch mehr Praktikanten ins EU-Ausland zu entsenden und mit einer attraktiven Station im Lebenslauf sowie frischen Ideen zurückkehren.