TU München schafft interdisziplinären Studiengang Neuer Bachelor »Ingenieurwissenschaften«

In Zukunftsbranchen wird interdisziplinäres Arbeiten mit Naturwissenschaftlern, Medizinern und Informatikern gefordert. Die Technische Universität München startet deshalb zum Wintersemester 2010/11 den neuen Bachelor-Studiengang »Ingenieurwissenschaften«.

An der Entwicklung neuer Elektroautos arbeiten Fahrzeugtechniker mit Elektrochemikern, Mechaniker ebenso wie Informatiker. In der Biotechnologie treffen Prozesstechniker auf Molekularbiologen. Diverse Einsatzgebiete für Ingenieure sind heute nicht mehr eindeutig einem Fach zuzuordnen. Der neue Bachelor-Studiengang der TU München will deshalb intensiver als andere die grundlegenden Methoden und Problemlösungskompetenzen vermitteln, die Ingenieure aller Richtungen anwenden. Er soll damit die Studierenden optimal auf eine flexible Laufbahn in interdisziplinären Berufs- und Forschungsfeldern vorbereiten – beispielsweise Mechatronik, Bioverfahrenstechnik, Medizintechnik, Materialwissenschaften, Werkstofftechnik oder Software Engineering.

Die »Ingenieurwissenschaften« sind auf sechs Semester angelegt. Die ersten vier Semester umfassen eine vertiefte Basisausbildung, das fünfte und sechste Semester kann je nach Interesse gestaltet werden, um den Weg in Richtung eines Arbeitsgebiets einzuschlagen. Insgesamt eröffnet der Bachelor den Zugang zu rund 25 Masterstudiengängen an der TUM – darunter viele mit einer interdisziplinären Ausrichtung, aber auch die klassischen Fächer.
Der deutsch- und englischsprachige Studiengang startet im Wintersemester 2010/11 mit 100 bis 150 Studierenden. Er richtet sich an besonders begabte Interessenten, die per Eignungsfeststellungsverfahren ausgewählt werden sollen. Der hohe Anspruch wird auch an der Zahl von 210 ECTS-Punkten deutlich, die in den drei Jahren Studienzeit erreicht werden müssen. Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, hat die TUM neben den bestehenden Lehrstühlen sieben neue Professuren eingerichtet. Mehr Infos unter http://www.mse.tum.de