Hays Fachkräfteindex Q4/2018 Nachfrage nach Elektroingenieuren wieder gestiegen

Die schwächer werdende Konjunktur wirkt sich nicht negativ auf den Stellenmarkt aus, zeigt der aktuelle Hays Fachkräfteindex, eine Auswertung der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, Tageszeitungen und des Business-Netzwerks Xing.

Der Hays-Fachkräfte-Index basiert auf einer quartalsweisen Auswertung der meistfrequentierten Online-Jobbörsen, Tageszeitungen und des Business-Netzwerks Xing. Den Referenzwert von 100 bildet das 1. Quartal 2015.

In den für Ingenieure wichtigen Branchen Maschinenbau und Automobilindustrie verlief die Nachfrage im letzten Quartal auf dem gleichen Niveau wie im 3. Quartal 2018. Um 5 Punkte auf 13 Indexpunkte gestiegen sind im vierten Quartal die Stellenangebote aus der Elektrotechnikindustrie.

Die meisten Positionen für Ingenieure  wurden 2018 die in Bayern und Baden-Württemberg veröffentlicht. Mit deutlichem Abstand folgt Nordrhein-Westfalen auf Platz 3. Auf regionaler Ebene sind es München, Stuttgart und Berlin, die den größten Bedarf an Ingenieuren haben.

 

»Die schwächere Konjunktur wirkt sich nicht negativ auf den Stellenmarkt aus. Immer deutlicher zeigt sich, dass sich der Stellenmarkt für qualifizierte Fachkräfte von der allgemeinen wirtschaftlichen Lage entkoppelt. Denn Unternehmen spüren langsam den Abschied der Babyboomer aus dem Arbeitsmarkt und benötigen neue Mitarbeiter für die frei werdenden Stellen. Zudem investieren sie in neue Mitarbeiter, um den digitalen Wandel zu gestalten«, kommentiert Dirk Hahn, Vorstand der Hays AG, den Status des Arbeitsmarkts.