KI-Start-ups gesucht Künstliche Intelligenz soll Europas Energiesektor verändern

Schneider Electric und Microsoft und suchen Start-ups, die den Energiesektor in Europa durch künstliche Intelligenz verändern wollen. Geboten wird eine dreimonatige 'Beschleunigungsphase', um von der technischen und wirtschaftlichen Expertise der beiden Schwergewichte zu profitieren.

Ein Jahr nach der Gründung der gemeinsamen Initiative „AI for Green Energy Lab“ suchen Schneider Electric und Microsoft Start-ups, die sich zur Aufgabe gemacht haben, den Energiesektor in Europa durch künstliche Intelligenz zu verändern.

Die ausgewählten Unternehmen können dann drei Monate lang Beschleunigungsphase von der technischen und wirtschaftlichen Expertise der beiden Schwergewichte Microsoft und Schneider Electric lernen und profitieren.

Ziel der Förderung ist es, den digitalen Wandel in diesem Sektor zu beschleunigen und europäischen Start-ups zu helfen, die Entwicklung der künstlichen Intelligenz voranzutreiben.

Das Inria-Labor, Sigfox, Elaia, Energize Venture und France Digitale sind ebenfalls involviert bzw. Teil des Programms und sollen sich jeweils in allen Phasen – von den ersten Gesprächen über den Auswahlprozess bis hin zum Coaching etc. – einbringen.

"Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Microsoft, um neue Ideen zu entwickeln, die dem Energiesektor helfen, einen erfolgreichen Energiewandel insbesondere durch KI zu erreichen. Co-Innovationsprojekte wie dieses sind wichtig, damit die gesamte Energiewirtschaft leichter die Weichen für eine nachhaltige Zukunft stellen kann", betont Cyril Perducat, Executive Vice President IoT und Digital Transformation Schneider Electric.

Erst kürzlich hat Schneider Electric eine Venture-Einheit gegründet, um Innovationen zu identifizieren, zu fördern und zu unterstützen, die einen wesentlichen Beitrag zur zukünftigen Nachhaltigkeit und Energieeffizienz leisten sollen.

‘Schneider Electric Exchange’ ist ein neues digitales Ökosystem, das im April zur Hannover Messe vorgestellt wurde und Experten und Innovatoren aus Industrie, Software und Start-ups zusammenbringen soll, um Nachhaltigkeits- und Effizienzprobleme zu lösen.

Die ausgewählten Start-ups werden auf dem Schneider Electric Innovation Summit am 2. und 3. Oktober 2019 in Barcelona, Spanien, vorgestellt