Melexis bietet sowohl Fach- als auch Managementkarrieren an Hidden Champion, Erfurt, sucht...!

Das ist das Antwerpener Team der Formula Student Competition, das Melexis sponsert.
Das ist das Antwerpener Team der Formula Student Competition, das Melexis sponsert.

Melexis ist Spezialist für Entwicklung und Test von Mixed Signal- und Sensor-ICs mit Haupsitz in Ieper, Belgien. Am deutschen Standort Erfurt winken Elektroingenieuren, Physikern und Informatikern attraktive und internationale Karrierechancen.

Gerade erst hat Melexis Schlagzeilen gemacht, weil es einen Patentstreit mit Austriamicrosystems zu Magnetfeld-Encodern für sich entscheiden konnte – AMS legte inzwischen Berufung ein. Melexis braucht den Vergleich mit Konzernen nicht zu scheuen. Das international tätige und stark wachsende Unternehmen entwickelt Mixed Signal- und Sensor-ICs. Sitz in Deutschland ist Erfurt. Obwohl Melexis Ingenieuren hochinnovative und spannende Aufgaben bietet, ist der Hidden Champion auf dem deutschen Arbeitsmarkt noch zu wenig bekannt. Das soll sich ändern. Rik Moens, Marketing & Communications Professional Europe, wirbt: »In unserem Unternehmen sind unsere Mitarbeiter der Schlüsselfaktor! Sie können von Anfang an ihr technisches Know-How und ihre kreativen Ideen  einsetzen, etwa bei der Mitarbeit an IC-Projekten für den Automobilmarkt.«

Als international tätiger Arbeitgeber bietet Melexis alle Voraussetzungen für eine internationale Karriere. Moens: »Im Ausland können unsere Mitarbeiter interkulturelle Erfahrungen sammeln,  neue Verhaltens- und Arbeitsweisen von Kollegen an anderen Standorten kennenlernen und sich fortbilden. Eine gleitende Arbeitszeit und eine leistungsorientierte und marktgerechte Vergütung ist auch dabei selbstverständlich!«

Die Melexis bietet Ingenieuren zwei verschiedene Karrierepfade: die Führungs- und die Fachkarriere. Mit einem eher technischen Hintergrund oder wenn kein Interesse an der klassischen Management-Laufbahn besteht, können Mitarbeiter die technische Experten-Laufbahn einschlagen oder – horizontal -  technische Positionen in anderen Fachabteilungen aufnehmen. Daneben gibt es noch die klassische Führungslaufbahn. Aktuell hat Melexis sowohl am Standort in Erfurt als auch international attraktive Stellen zu vergeben. Ingenieure sind neben Erfurt zum Beispiel in Belgien, in Bulgarien, der Ukraine, in der Schweiz, in der USA und in Shanghai gesucht. »Wir besetzen regelmäßig Positionen mit hoch motivierten und technisch interessierten Ingenieuren. Etwa als Projektmanager oder Designingenieur im Bereich Forschung & Entwicklung, als Customer Quality Ingenieur, Fehleranalyse- und Zuverlässigkeitsingenieur in der Qualitätsabteilung oder als Testingenieur und Test Architekt im Bereich Operations.«, so Moens. Hochschulabsolventen und Berufserfahrene der Elektrotechnik, Physik oder Ingenieurinformatik sind für Melexis gleichermaßen interessant.

Auf ständige Weiterbildung legt Melexis viel Wert. »Unser Weiterbildungsprogramm steht auf drei Säulen: technische Trainings, Soft Skill-Trainings sowie Sprachkurse. Diese Angebote werden individuell auf den Entwicklungsbedarf unserer Mitarbeiter abgestimmt. Um Fachwissen und Fachkompetenzen unserer Mitarbeiter stets aktuell halten zu können, wird der Bedarf je Fachbereich definiert. Auf globaler Ebene, d.h. über Standorte hinweg, werden die Soft-Skills-Trainings organisiert, um die Mitarbeiter bei ihrer persönlichen Entwicklung im Bereich Problemlösung, Performance Management oder Coaching zu unterstützen.«, erklärt Moens. Da Melexis international agiert, ist die regelmäßige Zusammenarbeit zwischen Kollegen über Standorte hinweg Teil des täglichen Geschäfts. Kommuniziert wird größtenteils auf Englisch, der Unternehmenssprache. Moens: »Jeder, der seine Englischsprachkenntnisse verbessern möchte, kann an einem unternehmensweiten Englischlernprogramm teilnehmen.«

Hochschüler liegen Melexis besonders am Herzen. So sponsert das Unternehmen beispielsweise die Formula Student Competition, bei der Studenten gemeinschaftlich ein Auto entwickeln und bauen, mit Know How, Geld und Produkten. Moens erklärt das Engagement: »Wir wollen in engem Kontakt zu Studenten stehen: Wie leben sie? Was interessiert sie? Wie gehen Sie mit Problemen um? Ich denke, beide Seiten profitieren von dieser Zusammenarbeit. Wir zeigen ihnen, wie man mit unseren Produkten arbeitet. Sie wiederum geben uns Feedback zu unseren neuen Applikationen und Lösungen. Wir kommen im Rahmen des SAE Formula Student-Programms mit hoch motivierten Studenten zusammen, die als Team ein Ziel erreichen wollen, das über ein Spiel oder herkömmliche Wettbewerbe hinausgeht:  Ein echtes, kommerziell vermarktbares Fahrzeug zu entwickeln.«

Kann Melexis alle offenen Stellen besetzen? »Der demographische Wandel, der Unternehmenssitz sowie mangelnde Bekanntheit des Unternehmens in der Region sowie die hohen fachlichen Anforderungen bestimmter Stellen erschweren uns die Besetzung. Die vielen offenen Ingenieurspositionen innerhalb Deutschlands sprechen ja auch für sich. Besonders schwierig ist die Suche nach Mitarbeitern für den Bereich Qualität, da zum einen ein tief greifendes fachliches Hintergrundwissen und zum anderen gut ausgeprägte Soft Skills, wie z.B. Kommunikationsfähigkeit, starke Kundenorientierung, sehr gute Präsentationsfähigkeiten von den Bewerbern erwartet werden. Sind die Bewerber jedoch erst einmal bei uns vor Ort und lernen die innovative Melexis mit ihren hoch technologischen Anlagen und Equipment, dem kollegialen und internationalen Arbeitsumfeld sowie dem Standort Erfurt mit seiner wunderschönen Altstadt und seinem Lebensumfeld kennen, so sind sie zumeist begeistert.«