Ranking Die besten Universitäten der Welt

Die angelsächischen Hochschulen dominieren das QS World University Ranking. Grundlage für die Bewertung sind offizielle Statistiken sowie Umfragen unter Akademikern und Personalchefs.

Spitzenreiter ist das Masschusetts Instiute of Technology (MIT), gefolgt von der Harvard University und der University of Cambridge. Britische und US-amerikanische Universitäten dominieren die Top 10. Einzig die ETH Zürich konnte sich neben der Konkurrenz aus den Vereinigten Staaten und Großbritannien auf Platz 9 positionieren. Die TU München landete auf dem 60. Platz. Die Universität Heidelberg platzierte sich auf Platz 66. Die Verantwortlichen der LMU München durften sich über Platz 75 freuen. Das KIT aus Karlsruhe landete noch in den Top 100 auf Platz 93.
 
Für die Studie wurden aktuell weltweit 4226 Universitäten betrachtet. Wie schon im Vorjahr wurde das Ranking um sechs Fächer erweitert und umfasst damit jetzt 42 Disziplinen. Im Fachbereich Elektrik und Elektrotechnik siegte ebenfalls das MIT. Neben den USA, sind die britischen Universitäten stark vertreten. Aber auch asiatische Einrichtungen wie die National University of Singapore konnten sich in die Top 10 einordnen. Die TU München erreichte Platz 32 und die TU Berlin landete auf Platz 50. Im Fachbereich Informatik konnte sich aus Deutschland nur die TU München unter den Top 50 platzieren (Platz 36). Die Gewinner: MIT, Stanford University und University of Oxford.