Texas Instruments Auf geht's zum Smart Mobility Hackathon!

Jede Menge kreative Ideen, 26 Stunden Zeit, ein inspirierender Makerspace mit Tools wie 3D-Drucker, Lasercutter und vielem mehr – der SmartCity Freising Hackathon von Texas Instruments geht in die zweite Runde.
Jede Menge kreative Ideen und 26 Stunden Zeit: das ist der SmartCity Freising Hackathon von Texas Instruments.

Der SmartCity Freising Hackathon von Texas Instruments geht in die nächste Runde: Am 20. und 21. September können Schüler, Studenten, Ingenieure und Start-ups im Freisinger FabLab an ihrer Vision von smarten Mobilitätskonzepten arbeiten und vor einer Fachjury präsentieren.

Dieses Jahr steht dabei das Thema Smart Mobility im Zentrum: Wie lässt sich urbaner Verkehr auf E-Mobilität umstellen? Wie können Ladestationen für E-Autos effizienter genutzt werden? Welche neuen Konzepte gibt es für E-Bikes und E-Scooter? Den Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die besten Teilnehmer und Teams erhalten attraktive Preise wie Bausteine, Projektunterstützung und Coaching-Pakete.

Bilder: 11

Der SmartCity Freising Hackathon

Austragungsort ist das FabLab Freising, ein Makerspace mit allem, was man zum Tüfteln braucht wie 3D-Drucker, Lasercutter und vielem mehr.

Nach dem erfolgreichen Auftakt 2018 sucht TI in Kooperation mit dem FabLab Freising, Mouser Electronics, VIMpay, der Stadt Freising, der Start-up-Beraterin Christine Purnell und der Elektronik Neo auch dieses Jahr Hardware- und Softwarelösungen, mit denen sich die Zukunft von Freising als lebenswerte und smarte Stadt gestalten lässt.

  • Wann:  Freitag, 20. September 2019, ab 14:00 Uhr
    und Samstag, 21. September 2019, ab 8:30 Uhr
    Es warten kostenlose Verpflegung sowie eine After-Hackathon Party.
  • Wo: FabLab, Clemensänger-Ring 24, 85356 Freising
  • Anmeldung: Einzelpersonen und Teams mit bis zu vier Mitgliedern können sich bis 28. August 2019 online registrieren. Jeder Teilnehmer erhält ein kostenloses Jahresabo der Elektronik Neo.