Die bundesweit niedrigste Arbeitslosenquote hat Bayern Arbeitslosenzahl in Deutschland sinkt um 88.000

Aufschwung auch am Arbeitsmarkt: Die Zahl der Erwerbslosen ist im Juni im Vergleich zum Vorjahresmonat um 257.000 auf 3,1 Millionen gesunken. Die Quote liegt damit bei 7,5 Prozent - fast so niedrig wie vor der Krise.

Die Zahl der Erwerbslosen ist im Juni im Vergleich zum Mai um 88.000 gesunken. Im Vergleich zum Juni 2009 ging die Zahl sogar um 257.000 zurück. Damit sind nun nur noch 3,153 Millionen Menschen ohne Arbeit, teilte die Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg mit. Die Arbeitslosenquote verringerte sich um 0,2 Punkte auf 7,5 Prozent.

Bis Jahresende könnte die Zahl der Arbeitslosen sogar unter die Marke von drei Millionen sinken. »Die Chance ist da«, sagt der Vorstandsvorsitzende der Bundesagentur, Frank-Jürgen Weise. Gleichzeitig warnte er vor übertriebenem Optimismus. »Die Lage ist besser als befürchtet, aber noch unsicher.«

Strotzend vor Opimismus zeigt sich dagegen Bertram Brossardt, Hauptgeschäftsführer der vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e. V. und bemühte einen Fußball-Vergleich: »Wie in der Nationalmannschaft, so trägt auch am Arbeitsmarkt Bayern maßgeblichen zum deutschen Erfolg bei.« In Bayern sank die Arbeitslosigkeit im Juni nämlich um 13.400 auf 279.300 Menschen. Gegenüber dem Vorjahresmonat ging die Arbeitslosigkeit damit um 10 Prozent zurück. Bundesweit hat Bayern derzeit die niedrigste Arbeitslosenquote.

»Die Auftragseingänge steigen, die Produktionstätigkeit nimmt zu. Das hat zu Folge, dass es in den bayerischen Unternehmen mehr zu tun gibt und die Nachfrage nach Arbeitskräften kontinuierlich steigt.« So kommentiert Brossardt die heute von der Bundesagentur für Arbeit vorgelegten Arbeitsmarktzahlen. Neben der Konjunkturerholung ist auch die saisonübliche Frühjahrsbelebung für den Rückgang der Arbeitslosigkeit verantwortlich. »Hauptursache ist jedoch die Konjunkturerholung«, stellt Brossardt klar.
Bayern weist mit 4,2 Prozent weiterhin bundesweit die niedrigste Arbeitslosenquote auf. »Ich gehe davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in Bayern in den kommenden Monaten weiter sinken wird. Zu Skepsis gibt es keinerlei Anlass.« so Brossardt