Universum Student Survey 2019 Angehende Ingenieure wollen in die Automobilbranche

Praktisch arbeiten und im Team neue Ideen entwickeln: Die Workshops des Automotive Software Kongress 2015 sind dafür die Spielwiese.

Beim akademischen Nachwuchs hat die Automobilbranche nichts an Beliebtheit eingebüßt, im Gegenteil. Laut einer Befragung von 46.000 Studenten ist sie attraktiv wie nie.

Für seine Universum Student Survey 2019 hat die Stepstone-Tochter Universum insbesondere Studenten aus IT, Ingenieurwesen, Wirtschafts- und Naturwissenschaften zu ihren Vorstellungen vom Berufseinstieg befragt.

Bei den angehenden Ingenieuren liegt die Automobilindustrie demnach mit großem Abstand auf Platz 1 der beliebtesten Branchen.

Rund die Hälfte von ihnen möchte in diesem Bereich arbeiten – das sind rund 7 Prozentpunkte mehr als noch 2017.

Auch beim IT-Nachwuchs stehen Fahrzeugbauer und -zulieferer höher im Kurs als in den vergangenen Jahren: Rund ein Drittel aller IT-Studenten möchte seine Berufslaufbahn dort beginnen. Lediglich die IT-Branche ist bei Informatikstudenten noch beliebter.

Auch bei den Wirtschaftswissenschaftlern hat der Bereich Automotive an Anziehungskraft gewonnen. Immerhin 35 Prozent würden gern dort arbeiten. Damit liegt die Branche auf Platz 2 der attraktivsten Branchen, nur knapp hinter den Unternehmensberatungen, die leicht an Beliebtheit verloren haben.

Die Studie zeigt auch, welche Eigenschaften für die Attraktivität eines Arbeitgebers aus Sicht der Studenten ausschlaggebend sind. Demnach messen angehende Ingenieure der Innovationskraft eines Unternehmens eine besonders hohe Bedeutung bei.

Angehende IT-Experten finden außerdem die Aufgeschlossenheit gegenüber neuen Technologien wichtig. »Die Frage nach der Mobilität der Zukunft ist eine der wichtigsten Fragen unserer Zeit«, sagt Dr. Anastasia Hermann, Head of Research bei StepStone. »Automobilkonzerne sind heute wichtige Gestalter neuer mobiler Lösungen. Diesen Wandel aktiv mitgestalten zu können, ist für junge, hoch qualifizierte Menschen offenbar sehr attraktiv.«

Ob es auch an den vergleichsweise hohen Einstiegsgehältern in der Autobranche liegt? 

Ein gutes Gehalt ist laut Umfrage ein wichtiger Faktor für die Attraktivität eines Arbeitgebers. Laut Universum-Befragung erwarten Studenten, die die Automobilindustrie präferieren, beim Einstieg in den Job ein Jahresgehalt von rund 49.900 Euro.

Tatsächlich verdienen Berufseinsteiger laut aktuellem StepStone Gehaltsreport für Absolventen, für den die tatsächlichen Gehälter abgefragt wurden, sogar noch gut zwei Prozent mehr. Mit 51.100 Euro im Jahr verdienen Berufseinsteiger in kaum einer anderen Branche so gut wie in der Autoindustrie – nur Banken und Pharmaunternehmen zahlen jungen Fachkräften noch mehr Geld.

»Die Autobranche ist und bleibt ein Magnet für den Top-Nachwuchs, denn sie bietet wichtige Arbeitgeber-Argumente auf einmal: die Möglichkeit, an wegweisenden Innovationen mitzuwirken, hohe Gehälter sowie erfolgreiche Unternehmen mit attraktiven Produkten, mit denen man sich gut identifizieren kann und möchte«, sagt Stefan Müller-Nedebock, Director Global Employer Branding bei Universum. »Studenten finden den Wandel und das dynamische Umfeld spannend.«