Diesmal mit Schwerpunkt Nachrichtentechnik Am 5. November ist „e-studentday“

Alle zwei Jahre wieder: Der diesjährige „e-studentday“ des VDE findet auch diesmal wieder im Vorfeld des VDE-Kongresses statt. Die Veranstaltung in Stuttgart richtet sich speziell an Studenten der Elektrotechnik und hat in diesem Jahr den Schwerpunkt Nachrichtentechnik. Folgende Vorträge gibt es zu hören:

  • Elektrotechnik im Kalten Krieg (Dr. Frank Dittmann, Deutsches Museum)
  • Hybridelektrische Fahrzeuge (Prof. Martin Doppelbauer, KIT)
  • Formula Student Electric (Sven Digele und Andreas Wultschner, Green Team Universität Stuttgart)
  • Smart Grids (Dr. Ulrich Eberl, Siemens)
  • Herausforderungen und Lösungen für die elektrischen Übertragungsnetze (Prof. Stefan Tenbohlen, Institut für Energieübertragung  und Hochspannungstechnik, Universität Stuttgart)
  • Aufwandsabschätzung von Softwareprojekten (Klaus Jantzen, K+K Jantzen Software Services)
  • Neue Trends in Software Defined Radios (Dr. Khaled Fazel, Rohde & Schwarz)
  • Removing the Fog From Clouds – A Teaser for Networked Cloud Research at Bell Labs (Peter Domschitz, Alcatel Lucent Deutschland)
  • Optische Datenübertragung im Weltraum (Dr. Frank Heine, Tesat Spacecom)
  • Assessment Center... was verbirgt sich dahinter (Rainer Schmidt)
  • Bewerbungstraining (Renate Neuffer, Bosch)

Mehr Infos zum e-studentday: www.vde.de/esd, Infos zum Kongress: www.vde-kongress.de