Digitalisierung im Geschäftsreisemarkt Schnelle Buchung über Natural Language Processing

Die vier Gründer von Comtravo wollen mit einer ausgeklügelten Software und Machine-Learning-Ansätzen den Geschäftsreisemarkt revolutionieren.

Bei Geschäftsreisen handelt es sich um ein breites Feld: Laut der VDR Geschäftsreiseanalyse lag das Gesamtvolumen 2015 bei rund 50 Mrd. Euro, ein Großteil davon wird vom Mittelstand investiert. Die meisten Unternehmen nutzen in der Regel ein “Stamm-Reisebüro”, über das alle Geschäftsreisen gebucht werden. In diesem Fall bearbeitet ein Reisebürokaufmann manuell die Anfragen und meldet sich mit Vorschlägen zurück, welche dann wieder abgestimmt werden müssen, bis es letztendlich zum Buchungsprozess kommt.

Immer mehr Unternehmen verändern jedoch ihr Buchungsverhalten und nutzen neuerdings Online-Portale wie Kayak und Skyscanner. Beim Onlineverfahren müssen in den meisten Fällen jedes Mal alle relevanten Daten wie zum Beispiel Name, Geburtsdatum und Rechnungsanschrift neu eingegeben werden. Zudem verlängern zahlreiche Cross-Sells den Buchungsprozess, ausgestellte Rechnungen entsprechen selten den Ansprüchen der Buchhaltung und in im Falle von Umbuchungen geht viel Zeit in Warteschleifen verloren.

Hoffungsträger Chatbot?

In den letzten Jahren gab es einige Versuche, diese recht aufwändigen Abläufe zu optimieren und zu digitalisieren. Insbesondere Reisedienste wie Flugbuchungs- und Hotelbuchungsplattformen versuchen inzwischen, diese Prozesse mit Hilfe von sogenannten „Chatbots“ zu vereinfachen und damit zu verbessern.  Bei Chatbots ist es möglich, über ein Eingabefenster Anfragen einzutippen. Der Bot reagiert darauf mit vordefinierten Antworten. Es handelt sich um ein regelbasiertes System, was bedeutet, dass das System überfordert ist, sobald die Fragen vom Nutzer nicht den Standards entsprechen, und somit keine korrekten und sinnvollen Vorschläge gemacht werden können. Das ist am Ende für den Nutzer schlichtweg frustrierend und führt in der Regel auch nicht zur Buchung.
Im Jahr 2015 stellten sich die Gründer Michael Riegel, Marko Schilde, Slobodan Utvic und Jannik Neumann der Herausforderung, dieses Problem zu lösen, und gründeten die Firma Comtravo. Chatbots schienen nicht der richtige Ansatz zu sein, wie das Feedback von bisherigen Nutzern zeigte. Es musste eine Technologie entwickelt werden, die es schafft, die manuelle Arbeit von einem klassischen Reisebürokaufmann durch Software zu vereinfachen und zu ersetzen.

Lösungsansatz: Natural Language Processing

“Im Gegensatz zum Chatbot bedient sich Comtravo einer anderen Software, dem ‚Natural Language Processing’, kurz NLP genannt”, erklärt Michael Riegel, Geschäftsführer und Gründer von Comtravo. “Damit ist die Reisebuchung in nur einem Satz möglich. Konkret bedeutet das, dass der Kunde seine Anfrage, über einen klassischen Kanal schicken kann, den er ohnehin für das tägliche Geschäft nutzt – beispielsweise via Email. Comtravo sendet ihm anschließend individuell angepasste Vorschläge zu.
Anstatt aber den Mensch ganz gegen eine Maschine auszutauschen, werden die Vorteile des Menschen genutzt und es wird zugleich versucht, die aufwändigen und weniger spannenden Aufgaben auf die Maschine zu übertragen. Der Reisebürokaufmann kann sich so auf die wirkliche Optimierung fokussieren, sei es von Preisvorteilen oder besseren Optionen.

NLP ist nicht nur in der Lage, auf vorprogrammierte Fragen zu reagieren, sondern kann die Anfragen in strukturierte Daten umwandeln und mit Hilfe von Machine Learning Ansätzen die besten, individuell zugeschneiderten Reiseoptionen für den Kunden liefern. Dieser kann seine favorisierten Reisebausteine mit einem Klick buchen Durch die innovative Technologie können Angebote schnell und gleichermaßen individuell gestaltet werden. Die Reise-Experten von Comtravo haben dadurch die Möglichkeit, sich so voll und ganz auf die komplexeren Anliegen und Bedürfnisse der Kunden zu konzentrieren. Und der Kunde erhält sowohl den persönlichen Service eines klassischen Reisebüros als auch die Effizienz eines Online-Tools.

Somit haben die Comtravo Gründer nicht nur ein effizientes Buchungstool entwickelt, sondern bietet dem Mittelstand zusätzlich auch attraktive Konditionen: „Wir können die Nachfrage von vielen einzelnen kleinen Unternehmen und Mittelständlern bündeln und somit wie ein Einkaufsverbund bessere Konditionen für seine Kunden verhandeln“, beschreibt Michael Riegel die Vorteile.
Zusätzlich löst Comtravo auch die in der Vergangenheit häufig aufwändigen Abrechnungsmodalitäten: Bei der Abrechnung entfällt jegliches manuelle Belege-Management sowie unnötiger Papierkram für den Mittelständler. Der Kunde bekommt einen für die jeweilige Buchhaltungssoftware angepassten Upload, bei Wunsch inklusive Projektnummer oder Kostenstellen, was eine automatisierte Abrechnung ermöglicht.