Blockchain-Explosion Plus 87 Prozent pro Jahr bis 2023

Auf der x-Achse ist die projektierte Marktgröße im Jahr 2023 aufgetragen, auf der y-Achse das durchschnittliche Wachstum pro Jahr von 2018 bis 2023.
Auf der x-Achse ist die projektierte Marktgröße im Jahr 2023 aufgetragen, auf der y-Achse das durchschnittliche Wachstum pro Jahr von 2018 bis 2023.

Von 145 Mio. Dollar 2018 auf 3,3 Mrd. Dollar 2023 wächst der Blockchain-Supply Chain Markt, was einer jährlichen Wachstumsrate von 87 Prozent entspricht.

Als Gründe für das explosionsartige Wachstum führen die Analysten von Marketsandmarkets den wachsenden Bedarf für Transparenz in der Supply Chain und den ebenso schnell wachsenden Bedarf an Sicherheit für die Transaktionen in der Supply Chain an.

Am schnellsten  wird nach der Analyse der Marktforscher der Teilbereich der Smart Contracts zulegen. Denn in der automatischen Vertragsausführung würde am vorteilhaftesten ins Gewicht fallen, dass ein Mittelsmann nicht mehr benötigt werde. Auf diese Weise könnten Hersteller, Lieferanten und Kunden untereinander eine Vertrauensbasis aufbauen und komplexe Supply-Chain-Operationen einfacher als bisher ausführen. Sobald für die Unternehmen fertig anwendbare Systeme auf den Markt kommen, die die Begrenzungen der bisherigen Verträge hinsichtlich Datenschutz, Skalierbarkeit, Auditierbarkeit, Vertrautheit und Performance überwinden, werde die Anwendung der Smat Contracts explodieren.

Innerhalb der Blockchainanbieter gibt es Firmen, die Applikationen und Systeme bereit stellen, Anbieter von Middleware, Anbieter von Infrastruktur und von Protokollen. Sie alle offerieren Infrastruktur-Elemente, auf deren Basis Blockchain-Plattformen entstehen. Der Sektor der Applikations- und Systemanbieter werde laut Marketsandmarkets das schnellste Wachstum erfahren.

Der größte Anteil des Blockchain-Martkes wird im Prognosezeitraum auf die USA entfallen. Die Unternehmen in den USA seien gegenüber den Blockchain-Techniken sehr offen und würden sie schnell anwenden, auch in der Infrastruktur gelten die USA als führend. Die starke Präsenz der Schlüsselunternehmen im Blockchain-Sektor in dieser Region werde den Blockchain-Supply-Chain-Markt treiben. Aus den Bereichen Retail- und Konsumgüter, Produktion, Gesundheitswesen und Logistik kommen laut Marketsandmarkets die größten Kunden der Blockchain-Technologien. Das höchste durchschnittliche Wachstum dürften die Länder des asiatisch-pazifischen Raumes erreichen, allen voran China, Indien, Singapur und Japan.

Zu den größten Anbietern von Blockchain-Systemen gehören IBM, Microsoft, Oracle, SAP, AWS, Huawei, Bitfury (Niederlande) , Auxesis Group (Indien), TIBCO Software (USA), BTL Group (Kanada) Applied Blockchain (UK), Guardtime (Estonia), Nodalblock  (Spanien) Peer Ledger (Kanada) TransChain (Frankreich) RecordsKeeper (Spanien), Datex Corportaion (USA), Ownest (Frankreich) Omnichain (USA), Traceparency (Frankreich), Digital Treasury Corporation (China), Chainvine (UK), VeChain (China), Algorythmix (Indien) und OpenXcell (USA)